Zukunft der Südstahl GmbH gesichert

Käuferle GmbH & Co. KG setzt mit Übernahme ein Zeichen für den Standort Deutschland

08. Februar 2007

Die Käuferle GmbH & Co. KG, ein führender mittelständischer Tor-, Trennwand-, Fenster- und Türenhersteller, hat die Südstahl GmbH in Mertingen übernommen. Für den Maschinenbau-Zulieferer endet damit ein fast dreijähriges Insolvenzverfahren. Laut Käuferle werden sämtliche Arbeitskräfte ebenso wie die Verpflichtungen gegenüber den Kunden übernommen. Käuferle erwartet für die nächsten Jahre eine positive Entwicklung im Maschinenbau und will Südstahl durch Investitionen insbesondere bei der Herstellung von Maschinenkomponenten mittelfristig weiter ausbauen. Die in Aichach ansässige Käuferle GmbH & Co. KG hat zum 1. Januar 2007 im Zuge eines Asset-Deals die Südstahl GmbH übernommen. Für den traditionsreichen Hersteller, der auf Brenn- bzw. Laserschneidteile und Maschinenkomponenten spezialisiert ist, endete damit das im März 2004 eingeleitete Insolvenzverfahren. Nach Angaben der Käuferle GmbH & Co. KG sind nicht nur sämtliche Arbeitsplätze gesichert, es ist auch ein Ausbau des Standortes geplant. Bereits 2007 wird die Lehrlingsausbildung im gewerblichen und kaufmännischen Bereich wieder aufgenommen. Die neue Südstahl GmbH & Co. KG setzt die Produktion von Laser- und Brennschneidteilen sowie von Maschinenkomponenten fort. Auch nach der Übernahme soll Südstahl Garant für die Erfüllung höchster Qualitätsansprüche sowie kurzer Reaktionszeiten bei der Auftragsabwicklung und Zuverlässigkeit bei Terminlieferungen bleiben. Das Unternehmen will zukünftig im bestehenden Kerngeschäft wieder wachsen und weitere Geschäftsfelder durch gezielte Investitionen ausbauen.