Zetaform 501

Die Schmiermittelsensation

03. Dezember 2008

Zetaform 501 ist ein mineralölfreies, wasserlösliches Schmiermittel, das vor allem beim Tiefziehen von Blechen eingesetzt wird. Diese Art von Schmierstoffen werden benutzt, um eine „reibungslose“ Umformung der Bleche wie z. B. Karosserie – Teile, Rohre usw zu fertigen. Selbst Kochtöpfe werden so hergestellt.

Das neue Schiermittel ist laut Hersteller vor allem deshalb so interessant, weil es praktisch ungiftig und umweltfreundlich ist. Es enthält keine Halogene, also giftiges Chlor und auch keinen Phosphor. Dies ist vor allem deshalb wichtig, da sich zusammen mit Chlor unter Umständen im Altöl das hochgiftige „Dioxin“ bilden kann. Chlorhaltige Ältöle sind deshalb besonders teuer zu entsorgen.

Dieses Schmiermittel lässt sich je nach Bedarf beliebig mit Wasser verdünnen, womit die Viskosität beliebig eingestellt werden kann. Die gefertigten Teile sind leicht mit heißem Wasser zu reinigen. Als besonderer Vorteil gilt, dass das Waschwasser wieder verwendet werden kann, falls das Produkt verdünnt werden soll. Ein fast geschlossener Kreislauf lässt sich somit realisieren. Zetaform 501 besteht aus hochmolekularen Kunststoffen mit speziellen Hochdruck–Schmierstoffen. Besonders bei dünnwandigen Blechen kann es vorkommen, dass sie bei der Umformung reißen oder sich in unerwünschter Weise verformen. Die gute Schmierwirkung beruht auch darauf, dass das Mittel besonders gut an der Werkzeugoberfläche anhaftet und somit einen homogenen Schmierfilm bildet. Zetaform 501 läßt sich im Umpumpverfahren einsetzen oder mittels Pinsel auftragen.