Zertifizierung für Zenon

Die Automatisierungssoftware Zenon von Copa-Data ist jetzt gemäß dem internationalen Energietechnik-Standard IEC 61850 Edition 2 zertifiziert. Damit belegt das Softwarehaus die Konformität mit den jüngsten Erweiterungen des Standards. Das Zertifikat wurde vom TÜV Süd ausgestellt.

17. Februar 2016
Das Zertifikat des TÜV Süd bescheinigt, dass die Automatisierungssoftware Zenon von Copa-Data mit dem internationalen Standard IEC 61850 Edition 2 konform ist. Im Bild (v. l.): Jürgen Resch, Energy Industry Manager, Ursula Kramarczyk, Technical Product Manager, und Bernhard Schuiki, Energy Industry Specialist von Copa-Data. (Bild: Copa-Data)
Bild 1: Zertifizierung für Zenon (Das Zertifikat des TÜV Süd bescheinigt, dass die Automatisierungssoftware Zenon von Copa-Data mit dem internationalen Standard IEC 61850 Edition 2 konform ist. Im Bild (v. l.): Jürgen Resch, Energy Industry Manager, Ursula Kramarczyk, Technical Product Manager, und Bernhard Schuiki, Energy Industry Specialist von Copa-Data. (Bild: Copa-Data))

Regelmäßig werden die Standards und Kommunikationsprotokolle im Energiesektor erneuert. Der internationale Standard IEC 61850 regelt unter anderem die Kommunikation zwischen verschiedenen Komponenten in automatisierten Elektrizitäts- und Umspannwerken. Das aktuelle Testbed zur Edition 2 überprüft neue Funktionen und Erweiterungen des Standards.

Erfolgreich auf Edition 2 getestet

Meist werden die datenliefernden Server auf den IEC-61850-Standard zertifiziert. Zenon fungiert jedoch als Client und wurde nun als einer der ersten weltweit auf die neue Edition 2 des Standards erfolgreich getestet.

In der Edition 2 des IEC-61850-Standards wurden neben Ergänzungen im Objektmodell insbesondere die in der spontanen Kommunikation erlaubten „Functional Constraints“ erweitert. Dadurch bietet der Standard mehr Flexibilität bei der Gestaltung effizienter Netzwerkkommunikation. Die größte funktionale Erweiterung betrifft das „Service Tracking“: Damit lassen der aktuelle Gerätestatus sowie detaillierte Informationen zu getätigten Bedienhandlungen abfragen.

„Die Mitarbeiter von Copa-Data kamen mit klaren Vorstellungen zu uns. Bei der Implementierung des IEC-61850-Edition-2-Standards gewannen wir den Eindruck, dass sie über exzellente Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit dem Standard verfügen. Bei der getesteten Anwendung handelte es sich um eine umfangreiche Scada-Anwendung, die ideale Voraussetzungen lieferte, um alle vorgeschriebenen Testfälle durchführen zu können“, erklärt Albi Kospiri, Communication Protocol Engineer bei TÜV Süd.

Wettbewerbsfähigkeit ausbauen

Jürgen Resch, Energy Industry Manager bei Copa-Data, ergänzt: „Die Nachfrage nach einer umfangreichen Edition-2-Zertifizierung im Energiemarkt steigt – nicht nur bei Hardware, sondern auch bei Software. Es ist zu erwarten, dass sie in Zukunft sogar zum Benchmark in internationalen Ausschreibungen wird. Diese neue Bescheinigung des TÜV Süd ist ein weiterer Baustein für unsere internationale Wettbewerbsfähigkeit.“