Wirtschaftlich und vielseitig

Fokus/Laserschneiden

Die 2-D-Laserschneidmaschine Platino Fiber verbindet wirtschaftliche und umweltfreundliche Faserlasertechnik mit der bewährten Zuverlässigkeit und Flexibilität der Platino-Plattform.

22. April 2013

Die Platino Fiber von Prima Power eignet sich für ein breites Spektrum von Werkstoffen, unter anderem für stark reflektierende Metalle, und sie kann ohne jegliche Rüstzeit vom Schneiden von Blechtafeln auf das Bearbeiten von Rohren mit rundem, quadratischem oder rechteckigem Querschnitt umgestellt werden. Die breite Palette der als Sonderzubehör erhältlichen Automationsmodule ermöglicht ihre Anpassung an jegliche Fertigungsanforderungen.

Die Platino Fiber ist für Bleche bis zu 1500 × 3000 mm geeignet und mit einem 2-KW- oder 3-KW-Faserlaser lieferbar. Die Gesamtgeschwindigkeit der Linearachsen beträgt 140 m/min und die Beschleunigung jeder Achse 1,2 g. Die kompakte Bauform der Platino Fiber sorgt für minimalen Platzbedarf und vereinfacht den Transport und die Installation. Der Rahmen aus Polymerbeton bietet beste Temperaturstabilität und Vibrationsdämpfung, und die freitragende Bauweise erlaubt die größtmögliche Zugänglichkeit der Maschine und die Integration in Automationssysteme. Die Schutzkabine bietet gleichzeitig Sicherheit und gute Sicht. Sie verfügt über ein Dach, das beim Laden und Entladen sowie beim Durchführen von Wartungsarbeiten vollständig geöffnet wird. Die Fenster bestehen aus faserlasersicherem Material.

Der Kopf der Platino Fiber verfügt über eine Einzelfokussierlinse, die sich für alle Produktionsanforderungen eignet, und eine hochdynamische Fokusachse. Dank des Kassettensystems zum Wechseln von Linsen und des als Sonderzubehör erhältlichen automatischen Düsenwechslers lassen sich Wartungsarbeiten einfach und schnell durchführen. Das Kollisionsschutzsystem SIPS (Safe Impact Protection System) schützt den Maschinenkopf bei Kollisionen mit Werkstücken oder Vorrichtungen. Die optische Präzisionssteuerung OPC (Optical Precision Control) sorgt für die schnelle Ausrichtung der Düse.

Die numerische Steuerung P30L von Prima Electro verfügt über ein benutzerfreundliches, schlankes Bedienpult mit 17-Zoll-LCD-Tastbildschirm und Trackball, über eine hohe Rechenleistung und über eine leistungsfähigere Mensch-Maschine-Schnittstelle, die in Windows eingebettet ist. Dank der fortschrittlichen Algorithmen zur optimalen Handhabung von Bahnkurven und der integrierten Tabellen ist die Maschine sehr einfach zu bedienen.

Für die Offline-Programmierung nutzt die Platino Fiber das benutzerfreundliche und schnelle Maestro-Libellula-System. Die wichtigsten Merkmale des Maestro-Libellula sind das effektive und exakte Verschachtelungsmodul, integrierte Tabellen, die integrierte virtuelle Maschine mit genauer Berechnung der Fertigungskosten und -dauer sowie das schnelle Strahlumschalten (Fast Beam Switching [FBS]) zum Gitterschneiden, das die Bearbeitung paralleler Profile beschleunigt. Das in die Steuerung P30L integrierte Zellensoftwarepaket gewährleistet den unterbrechungsfreien und effektiven Betrieb der Maschine.

Für alle Arten und Größenordnungen der Fertigung steht ein breites und modulares Spektrum von Lösungskonzepten zur Automation des Materialflusses zur Verfügung, von sehr einfachen bis hin zu äußerst ausgeklügelten. Die Maschine kann auch in ein flexibles Fertigungssystem für intensive und anspruchsvolle Produktionsflüsse integriert werden.

Erschienen in Ausgabe: 03/2013