Wie man lagert, so läuft es

Zahlreiche Wälzlagervarianten von Misumi

11. September 2008

Die Misumi Europa GmbH ist international agierender Lieferant von mechanischen Standardkomponenten und Bauteilen für den Sondermaschinenbau, die Automatisierungstechnik sowie den Werkzeug- und Spritzgussformenbau. Der aktuelle Katalog des Schwalbacher Unternehmens umfasst etwa 40 unterschiedliche Produktgruppen, darunter auch verschiedene Formen von Wälzlagern. So führt Misumi die klassischen Rillen- und Schrägkugellager, Nadellager und Axial-Radial-Kombinationen im Portfolio. Besonders erwähnenswert sind hierbei die in 55 verschiedenen Varianten erhältlichen Linearkugellager sowie 67 Varianten an Flansch- und Stehlagern.

Alle bei Misumi erhältlichen Wälzlager lassen sich mittels „Flexible Configuration & Sizing“ den tatsächlichen Kundenapplikationen schnell maßgeschneidert anpassen. Die Vielfalt an verfügbaren Varianten der perfekt aufeinander abgestimmten Produkte lässt kaum Wünsche offen. Da es keine Liefereinschränkungen gibt, kann der Konstrukteur sogar bei Stückzahl 1 schnell über die benötigten Bauteile verfügen; der Versand innerhalb Deutschlands ist kostenfrei. Die Linearkugellager sind in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich, beispielsweise mit Einfach- oder Doppellagerung, mit oder ohne Flansch. Hierbei kann der Flansch selbst in rund, quadratisch, rechteckig, bündig, zurückgesetzt oder mittig auf dem Kugellager sitzend ausgeführt sein. Weitere Varianten sind kurze oder lange Ausführungen, Bauarten mit oder ohne Schmierstoffreservoir sowie als Lager-/Gehäuseeinheit.