Weniger Gewicht und mehr Komfort

Speedglas SL - der Leichtgewicht Champion unter den Schweißmasken

28. Mai 2007

Die neue selbst verdunkelnde Automatikschweißmaske 3M Speedglas SL ist mit 360 Gramm der Leichtgewicht-Champion unter den Schweißmasken. Das neue Modell der erfolgreichen Serie Speedglas ist das Ergebnis einer Anwenderstudie, in der ein geringes Gewicht als eines der wichtigsten Kriterien definiert wurde. 3M Speedglas SL zeichnet sich durch ein deutlich reduziertes Gewicht bei hoher Qualität und Schutzfunktion aus. Durch den Einsatz einer neuen Flüssigkristall-Bauweise konnte das Gewicht der 3M Speedglas SL Automatikschweißmaske um 50% reduziert werden. Gleichzeitig übertrifft das neue Modell die Filterleistung und den Gesichtsschutz früherer Modelle. Das leichte, extrem robuste Material der Schweißmaske verfügt über ausgezeichnete Schutzeigenschaften und ist nicht feuchtigkeitsabsorbierend, wodurch die Leistungsfähigkeit auch bei hoher Luftfeuchte erhalten bleibt. Der neue Filter ist bei allen Lichtbogenschweißverfahren wie Elektrode, MIG/MAG, WIG und Plasmalichtbogen einsetzbar. Er eignet sich insbesondere für das Schweißen im niedrigen bis mittleren Amperebereich (0,1 bis 250 As) und besitzt vier wählbare Empfindlichkeits- und fünf Verdunklungsstufen. Ein weiteres praktisches Plus ist der neue Bewegungsmelder, der den Filter beim Aufnehmen oder Ablegen der Maske automatisch ein- oder ausschaltet.

Durch eine Schnappvorrichtung am Kopfband mit vier verschiedenen Einstellungen kann der Anwender den Schirm näher oder weiter an sein Gesicht rücken - je nach persönlicher Präferenz und um unterschiedliche Nasengrößen oder den Einsatz von 3M Atemschutzmasken oder Sicherheitsbrillen auszugleichen. Darüber hinaus ist auch die Neigung der Maske regulierbar, um den bevorzugten Sichtwinkel einzustellen.

Ein Lochmuster in dem neuen Kopfband sorgt für mehr Atmungsaktivität und besseren Sitz. Das Verstellen und Lösen des Kopfbandes erfolgt im Handumdrehen durch Drücken mit Daumen und Zeigefinger. Das neue Modell berücksichtigt darüber hinaus auch kleinere Kopfgrößen als die früheren Modelle.