Wartungsfreie Befestigungslösung

Die patentierten Hochleistungsbefestiger (Schließringbolzen) der Reihe Huck BobTail von Alcoa Fastening Systems (AFS) wurden vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) als „wartungsfrei“ zertifiziert. Das mechanische Verbindungssystem Huck BobTail erhielt die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung mit der Nummer Z-14.4-591 für seine außerordentliche mechanische Leistungsfähigkeit und Korrosionsfestigkeit.

20. September 2012

Mit der Zertifizierung wurde offiziell bestätigt, dass das Befestigungssystem aus dem Hause Alcoa die strengen Anforderungen der Normen DIN EN 1993-1-8 sowie DIN 18800-1 erfüllt. Darüber hinaus entspricht der Korrosionsschutz des Schließringbolzens im gesetzten Zustand den Forderungen der ISO 12944 C5 MH.

Im Vergleich zu anderen Befestigungslösungen ergibt sich für Huck Bobtail eine Reihe von anspruchsvollen Einsatzmöglichkeiten – z. B. im Stahlbau sowie bei Windkraftanlagen. Die zweiteiligen Hochleistungsbefestiger lassen sich mit Hilfe eines speziellen Werkzeugs sehr schnell und leicht installieren. Während sich Schraubverbindungen gerade bei hohen Belastungen und Vibrationen häufig lösen, bleibt das innovative Schließringbolzensystem von Alcoa Fastening Systems vollständig wartungsfrei. Gleichzeitig bleibt die Klemmkraft laut Hersteller auf einem konstant hohen Niveau.

Wartungsfrei – auch unter hohen Belastungen

Mechanische Verbindungselemente sind zum Teil sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Im Brücken- oder Gebäudebau, in Windkraftanlagen und bei zahlreichen weiteren Anwendungsgebieten kommt es durch Vibrationen zu sogenannten Setzerscheinungen. Für die Betriebssicherheit ist jedoch das Erhalten einer angemessenen Restvorspannkraft notwendig. Wird die Belastung auf die Verbindung zu groß, hebt sich die Vorspannkraft auf und eine Schraube kann sich lösen oder gar brechen. Selbst modernste Schraubverbindungen müssen deshalb häufig gewartet und nachgezogen werden. Im Gegensatz dazu sind die Huck-Bobtail-Schließringbolzen von Alcoa Fastening Systems aufgrund ihrer hohen Klemmkraft und durch den speziellen Setzprozess vollständig wartungsfrei.

Schließringbolzen mit dauerhafter Stabilität und Sicherheit

Die Schließringbolzensysteme der Huck-Bobtail-Reihe von Alcoa Fastening Systems bestehen aus einem hochfesten Bolzen der Festigkeitsklasse 10.9 mit sogenannten Schließrillen und einem speziellen Schließring. Die im Vergleich zu herkömmlichen Schraubverbindungen bis zu zehnmal so hohe Festigkeit wird durch einen speziellen Fließpressvorgang erreicht. Im Gegensatz zu Schraubverbindungen verzichtet AFS vollständig auf die Befestigung mittels Torsion und vermeidet typische Schwachstellen, die sich z. B. durch eine unzureichende Qualifikation des Arbeiters (unbeabsichtigtes Überdrehen, Verkanten etc.) oder in Bezug auf die Kalibrierung ergeben.

Bei Huck Bobtail wird die hohe Klemmkraft nicht durch Torsion, sondern durch einen volumenkontrollierten Kaltumformprozess realisiert. Hierzu hat Alcoa Fastening Systems das computergestützte Werkzeug der Reihe Swageforward entwickelt. Das handliche Tool ist einfach zu bedienen, eine umfangreiche Einweisung ist nicht erforderlich. Zudem stellt das semiautomatische Funktionsprinzip sicher, dass die Vorspannkraft planmäßig aufgebracht wird, ohne dass der Anwender selbst eine hohe Kraft aufwenden muss.

Ein echter Kostenvorteil – so der Hersteller – im Vergleich zu Schraubverbindungen zeige sich in der Verarbeitungsgeschwindigkeit. So dauere der Setzprozess z. B. bei einem Schließringbolzen mit 16 mm Durchmesser gerade einmal 1,5 bis 2 Sekunden.

Selbst bei einer besonders sorgfältigen Verarbeitung sei die Streuung der Festigkeit von Schraubverbindungen laut Alcoa Fastening Systems deutlich höher als beim Huck Bobtail-System. Nicht zuletzt sei der Setzprozess bei Huck Bobtail deutlich geräuschärmer als das Verschrauben.

Hinzu komme, dass das Bobtail-System Oberflächenunebenheiten und damit verbundene Setzerscheinungen in der Verbindung bereits während des Setzprozesses beseitigt. Mit der Wegnahme des Werkzeuges vom gesetzten Schließringbolzen ist auch dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen.