ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Warten mit Stil

Warten mit Stil

Lochbleche Im neuen Terminal des Internationalen Verkehrsflughafens Charles de Gaulle nahe Paris wurde großer Wert auf ein stilvolles Ambiente gelegt. Die Designerbestuhlung ist von Kusch+Co., mit Lochblechen von EMW.

15. Oktober 2008

Der 26 Kilometer nordöstlich von Paris gelegene internationale Verkehrsflughafen Aéroport Charles de Gaulle, der größte Flughafen Frankreichs und zweitgrößte Passagierflughafen Europas — hinter London-Heathrow und vor dem Frankfurter Flughafen —, hat Ende März ein neues Großterminal eröffnet, das mit seiner aufwendigen, innovativen Innenarchitektur Maßstäbe setzt. Die Design-Sitzmöbel in dem avantgardistischen Neubau stammen von der Firma Kusch+Co. Sitzmöbelwerke aus Nordrhein-Westfalen, die bei den Sitzschalen auf Lochbleche von Schäfer setzte.

ANZEIGE

Warten im stilvollen Ambiente

Im vergangenen Jahr sind am Aéroport Charles de Gaulle, einem der bedeutendsten europäischen Luftverkehrsknotenpunkte, fast 60 Millionen Fluggäste ein-, aus- oder umgestiegen. Damit der Betreiber den Ansturm an Reisenden möglichst reibungslos bewältigen kann, ist ein immenser logistischer Aufwand erforderlich, der von den Mitarbeitern ein Höchstmaß an Organisation und Effizienz verlangt. Die Passagiere brauchen wie auf allen Großflughäfen häufig viel Geduld und ›Sitzfleisch‹. Um den Reisenden die Wartezeit so angenehm wie möglich zu machen, ist die Flughafenleitung bemüht, sowohl das architektonische Ambiente als auch die Infrastruktur in den Terminals möglichst ansprechend und komfortabel zu gestalten. Jüngstes Beispiel dafür ist das am 31. März 2008 eröffnete Großterminal 2 E, in dem besonderen Wert auf eine stilvolle und hochwertige Gestaltung der Wartebereiche gelegt wurde und das zweifelsohne zu den schönsten der Welt gehört. Entsprechend anspruchsvoll waren die offiziellen Ausschreibungsanforderungen.

Robust und dennoch fein

ANZEIGE

Den Auftrag für die Bestuhlung des Terminals erhielt die Firma Kusch+Co. Sitzmöbelwerke aus Hallenberg im Sauerland. Das international operierende Unternehmen, das Stühle, Bänke und Tische für Objekteinrichtungen im Büro-, Verwaltungs-, Kultur- und Sozialbereich herstellt, hat sich unter anderem auf das Geschäftsfeld Airport Seating spezialisiert. Knapp 130 Flughäfen in über 50 Ländern sind bereits mit den Produkten des traditionsreichen Familienunternehmens ausgestattet. Damit ist Kusch+Co. einer der weltweit führenden Hersteller auf diesem Sektor. Das Hallenberger Unternehmen bot aufgrund dieser Referenzen alle Voraussetzungen, nicht nur die Anforderungen und hohen Qualitätskriterien des aktuellen, sondern auch weiterer geplanter Bauvorhaben am Pariser Flughafen zuverlässig zu erfüllen.

Designserie in Aluminium und Stahl

Aus diesem Grund entschloss sich die Betreibergesellschaft, auch diese innerhalb eines bis 2009 laufenden Rahmenvertrages mit Produkten von Kusch+Co auszustatten. Das individuelle, systembasierte Fertigungskonzept der Sauerländer erlaubt es, schnell und effizient auf jeden realisierbaren Kundenwunsch einzugehen. Kombinationen bestehender Design-Elemente einer Fertigungsserie können durch ein vielfältig anpassbares Baukastenprinzip leicht und zielgerichtet umgesetzt werden. Für das Terminal 2 E fiel die Entscheidung bei einem Großteil der 7.000 benötigten Sitzeinheiten auf ein bestehendes, allerdings nach den Anforderungen des Auftraggebers modifiziertes Programm 7100, der von Prof. Jorgen Kastholm gestalteten Terminal-Serie, das eine hochwertige Aluminium-Stahl-Konstruktion mit Sitzschalen aus stabilen, pflegeleichten Lochblechplatinen kombiniert. Die zur Produktion dieser Sitzmöbel-Baureihe eingesetzten Lochbleche bezieht Kusch+Co. aus der Fertigung von Schäfer Lochbleche in Neunkirchen. Für die Abwicklung des aktuellen Auftrags lieferte das Unternehmen einige Tausend Lochbleche, die im weiteren Fertigungsprozess mit den nötigen Ausklinkungen und Bohrungen versehen und zu Sitzschalen umgeformt wurden. Nach dem Auftragen einer farbigen Pulverbeschichtung erfolgte dann die Endmontage in die entsprechenden Einfassungen.

Hohe Qualitätsmaßstäbe

Die Qualität des benötigten Blechs und dessen Oberfläche spielte eine entscheidende Rolle für die Gewährleistung der hohen Qualitätsstandards. Neben dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der gebotenen Flexibilität und der räumlichen Nähe zum Partnerunternehmen war dies das Hauptkriterium, warum sich Kusch+Co. für Schäfer als Zulieferer entschied. »Es ist auch für uns immer wieder eine Freude, mit einem so innovativen Partner zusammenzuarbeiten«, erklärt Manfred Seidel, der Geschäftsbereichsleiter der Schäfer Lochbleche: »Dank unserer Kompetenz in der Produktion und dem Einsatz modernster Technologien konnten wir die hohen Qualitätsansprüche von Kusch+Co. auch bei diesem Auftrag erfüllen.«

Perfekte Partner

Dazu gehören zum Beispiel eine Planeizität der Lochbleche, die über das Sollmaß hinausgeht, und besonders enge Maßtoleranzen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist Seidel zufolge die Verfügbarkeit des benötigten Materials. »Zurzeit ist Stahl knapp und teuer. Doch trotz der anhaltenden Versorgungsprobleme auf dem Weltmarkt konnten wir durch unser vorgeschaltetes Stahl-Service-Center EMW, das über ein hohes Materialkontingent verfügt, den Wünschen der Kunden stets nachkommen.« Laut Michael Knipschild, Geschäftsführer der Kusch+Co. Sitzmöbelwerke, hat sich Schäfer bei diesem Auftrag nicht zum ersten Mal als ein verlässlicher und professioneller Partner erwiesen. Schon bei der ersten Kooperation der beiden Unternehmen im August 2005, der Bestuhlung des Flughafens in Bratislava, besonders jedoch bei der Ausstattung des Dubliner Airports zwei Jahre später, war der Siegerländer Lochblechspezialist maßgeblich an der reibungslosen Auftragserfüllung beteiligt. »Die Zusammenarbeit mit der Firma Schäfer ist überaus angenehm und von einem hohen Maß an Qualität, Flexibilität, Fachkompetenz und Zuverlässigkeit geprägt. All diese Attribute ermöglichten es uns, einige ansonsten nicht zu realisierende Aufträge erfolgreich auszuführen«, so Knipschild.

Die Schäfer Gruppe

Die Schäfer Lochbleche GmbH & Co. KG ist ein Geschäftsbereich der Schäfer Werke GmbH, die wiederum zusammen mit SSI Schäfer und Schäfer Shop zur Schäfer Gruppe gehören. Als inhabergeführtes Unternehmen umfassen die Schäfer Werke mit den Segmenten Schäfer Lochbleche, Schäfer Container Systems, Schäfer Ausstattungssysteme, Schäfer IT-Systems und dem Stahl-Service-Center EMW fünf verschiedene Geschäftsfelder. EMW ist auf der Euroblech in Halle 16, Stand G 14, zu sehen.

Achim Dreher

Dieter Rieken

Erschienen in Ausgabe: 10/2008