Warten mit Stil

Design-Sitzmöbel am Pariser Flughafen

04. September 2008

Der Aéroport Charles de Gaulle bei Paris, der größte Flughafen Frankreichs und zweitgrößte Passagierflughafen Europas, hat Ende März ein neues Großterminal eröffnet, das mit seiner aufwändigen, innovativen Innenarchitektur Maßstäbe setzt. Die Design-Sitzmöbel in dem avantgardistischen Neubau stammen von der Firma Kusch+Co Sitzmöbelwerke, die bei den Sitzschalen auf Lochbleche von Schäfer setzte.

Im vergangenen Jahr sind am Aéroport Charles de Gaulle, einem der bedeutendsten europäischen Luftverkehrsknotenpunkte, fast 60 Millionen Fluggäste ein-, aus- oder umgestiegen. Damit der Betreiber den Ansturm an Reisenden möglichst reibungslos bewältigen kann, ist ein immenser logistischer Aufwand erforderlich, der von den Mitarbeitern ein Höchstmaß an Organisation und Effizienz verlangt.

Die Passagiere brauchen wie auf allen Großflughäfen häufig viel Geduld und „Sitzfleisch“. Um den Reisenden die Wartezeit so angenehm wie möglich zu machen, ist die Flughafenleitung bemüht, sowohl das architektonische Ambiente als auch die Infrastruktur in den Terminals möglichst ansprechend und komfortabel zu gestalten. Jüngstes Beispiel dafür ist das am 31. März 2008 eröffnete Großterminal 2 E, in dem besonderen Wert auf eine stilvolle und hochwertige Gestaltung der Wartebereiche gelegt wurde und das zweifelsohne zu den schönsten der Welt gehört. Entsprechend anspruchsvoll waren die offiziellen Ausschreibungsanforderungen.