Vorteile beim Laserschweißen

Laserdynes neue Smartshield-Schweißdüse schützt vor übermäßiger Oxidation im Schweißbereich und verbessert die Leistungsfähigkeit der Drei- bis Sieben-Achs-Laseranlagen 795, 430 BD und 430 Vera.

09. September 2015

Smartshield ist die neue Entwicklung der Linsen- und Düsenanordnungen-Serie von Lyserdyne. Die Schweißdüse bietet eine Gasbarriere, die verhindert, dass Metallfunken von der Schweißzone in die Objektiv-Schiebeabdeckung gelangen. Die Smartshield-Düse kann mit mehreren Schutzgas-Abführvorrichtungen verwendet werden.

Erste Ergebnisse zeigen, dass sich der effektive Schutz empfindlicher Materialien vor Sauerstoff – beispielsweise rostfreie Stähle, Aluminium-, Kupfer- oder Titanlegierungen – positiv auf den Laserschweißprozess auswirkt. Ein wichtiger Vorteil dieser Konstruktion ist, dass die Fokussierlinsen und die Schutzgas-Vorrichtungen schnell austauschbar sind, um den Brennfleck zu variieren oder vom Schweißen zum Schneiden oder Bohren zu wechseln.

Smartshield ist eine von vielen neuen Features von Laserdyne, um die Entwicklung neuer Laserschweißanwendungen mit und ohne Schweißzusatzstoffe zu unterstützen. "Unser Ziel ist es, das Einsatzgebiet der Laserbearbeitung zu erweitern und unsere Kunden erfolgreicher machen", erklärt Terry L. VanderWert, Geschäftsführer von Prima Power Laserdyne. "Wir freuen uns über die Annahme dieser neuen Laser-Innovation und darüber, dass unsere Produkte weltweit präzises Laserschneiden, Schweißen und Bohren ermöglichen."