Von Beginn an: Normen beim Technologietransfer

Ergebnisse der INS-Projekte auf der Hannover Messe

20. März 2009

Der Erfolg deutscher Hochtechnologieprodukte auf dem Weltmarkt hängt auch davon ab, wie schnell sie zur Marktreife gelangen. Deshalb gilt es, diesen Prozess zu beschleunigen. Die Einhaltung von Normen und Standards bereits bei der Umsetzung von Forschungsergebnissen in marktfähige Produkte konsequent und gezielt zu beachten, schafft Wettbewerbsvorteile. Deshalb hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie das Projekt „Innovation mit Normen und Standards“ (INS) initiiert. Die Bundesregierung hat dieses 2006 mit dem Ziel verabschiedet, den Erfolg deutscher Hochtechnologieprodukte auf den Weltmärkten durch eine offensive Normungsstrategie zu unterstützen. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) präsentiert nun die Ergebnisse des letzten Jahres auf der diesjährigen Hannover Messe (Halle 2, Stand D12, Vortragsforum) am Gemeinschaftsstand tech transfer – Gateway2Innovation. Der Abschlussbericht wird dort am 21. April ab 13.30 Uhr im Rahmen mehrerer Vorträge an das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie übergeben.