Voll-elettrico

Fokus - Rohrbearbeitung

Rohrspezialist BLM bietet vollelektrische Biegemaschinen als Alternative zu hydraulischen Anlagen. Adige stellt neue Laseranlagen vor, die auch stark reflektierendes Metall schneiden.

18. November 2009

Innovation« ist für BLM das Leitmotiv auf der Blechexpo 2009. Und so stellt man eine ganze Reihe neuer Maschinen vor – neu zumindest für all die, die nicht zur Emo kommen konnten.

Vollelektrische Biegemaschinen

Zur Vervollständigung seiner Produktpalette stellt BLM die neue vollelektrische Rohrbiegemaschine Elect vor: In verschiedenen Ausführungen bis Durchmesser 80 mm verfügbar, wird Elect durch Links- und Rechtsbiegung, frei programmierbaren Radius, Booster und Programmierungssoftware VGP gekennzeichnet. Mit ihrer leistungsfähigen NC für die neun digitalen Achsen und mit der graphischen 3D-Programmierungssoftware VGP kann die Maschine sowohl 4-mm- als auch 80-mm-Rohre biegen, mit 1xD und frei programmierbaren Radien.

Die Elect ist mit zwei sekundenschnell wechselbaren Köpfen und vier Werkzeugen ausrüstbar. Eine Achseninterpolierung reduziert laut BLM die Zykluszeiten gegenüber entsprechenden Hydraulikmaschinen um bis zu 30 Prozent.

Daneben präsentiert BLM die neue Serie der vollelektrischen Rohrbiegemaschinen E-Turn mit prozessintegrierter Links- und Rechtsbiegung.

Die E-Turn ist in drei Konfigurationen für Durchmesser bis 30, 35 oder 40 mm erhältlich und wird von einer leistungsstarken CNC mit 3D-Grafikprogrammierung (VGP) überwacht. Die E-Turn eignet sich zum Biegen kleiner bis mittelgroßer Rohre, etwa für Einrichtungsgegenstände aus Metall (Büro-, Wohn- oder Straßenraummobiliar), besonders komplexe Automobilbauteile sowie im Anlagen- und Motorradbau.

Einige Vorteile des vollelektrischen Konzepts:

- Produktionssteigerungen um 20 bis 50 Prozent

drastische Reduzierung der Programmierungs- und Set-up-Zeiten

- Unabhängigkeit von der Erfahrung des Bedieners

- konstante Wiederholgenauigkeit und Qualität

- kein Ausschuss

- schnelle, sichere Programmierung und Simulation, die den optimalen Produktionszyklus ermittelt

- verlässliche Erstellung des Kostenvoranschlags durch die Software VGP 3D

- Senkung der Handhabungs- und Umrüstkosten

- Stoßvorrichtung (bis 2000 kg) und regulierbare Spannkraft für besonders komplexe Werkstücke mit R <1xD

- integrierte Be- und Entladevorrichtungen

- sehr geringe Umweltbelastung durch niedrigen Energieverbrauch

Fasern für Glänzendes

Die Faserlaser ›LT Faser‹ und ›LT Combo‹ von Adige schneiden von stark reflektierende Materialen wie Aluminium und Buntmetalle, und das mit relativ geringem Stromverbrauch. Damit ergänzt der Faserlaser den CO2-Laser beim Rohrschneiden. Der LT Faser ist mit einer 2-kW-Laserquelle ausgerüstet und der LT Combo mit 3 kW. Die beiden Faserlaser können folgende Wandstärken bewältigen: Kupfer 3 mm, Messing 5 mm, Aluminium 5 mm beziehungsweise 8 mm, der Combo schafft in Stahl 20 mm und in rostfreiem Stahlblech 8 bis 10 mm.

Die Rohrschneidlaseranlage LT8 mit 3D-Kopf soll nicht weniger als die neue Referenz auf dem Markt werden. Immerhin legt sie einen Arbeitsbereich für 10 bis 225 mm Durchmesser vor. Die komplett überarbeitete Maschinensoftware entlastet den Bediener dank einer neuen Schnittstelle bei der Erstellung der Prozessoptimierung. Die LT8 ist mit zwei Beladungsstationen – an der Vorder- und Rückseite – ausgerüstet, die mit unterschiedlichen Modulladevorrichtungen verbunden werden können. Für die Entladung der Fertigteile bietet Adige diverse Lösungen an.

Sägen, entgraten, messen und palettieren

Die Hochleistungssägemaschine TS72 für das Sägen runder, viereckiger, rechteckiger Rohre, von Vollmaterial und Profilen ist mit einem automatischen Anschlag für vier programmierbare Schnittlängen ausgerüstet. Gutteile und Anschnitt sowie Reststück werden automatisch getrennt aussortiert.

Alle metrischen Einstellungen erfolgen über die NC und ermöglichen schnelle Querschnittwechsel. Die Setup- und Umrüstzeiten werden deshalb stark reduziert. Die technologische Datenbank und die graphische Bedienerschnittstelle ermöglichen eine schnelle und einfache Einstellung der optimalen Bearbeitungsparameter je nach Material und Abmessungen.

Die Bürstentgratmaschine ST661 kann direkt mit der Sägemaschine TS72 verbunden und von der gleichen NC gesteuert werden. Die Längspositionierung der Bürsten erfolgt automatisch. Das automatische Messsystem MT100 für die geschnittenen Rohre bedarf auch keiner Einstellungen, da es ebenfalls direkt von der NC der Sägemaschine gesteuert wird. Alle Messwerte sowie die statistischen Qualitätsanalyse werden gespeichert und können exportiert werden. Gut- und Schlecht-Teile werden automatisch aussortiert.

Kompletter Prozess vollautomatisch

Die neue Pallettieranlage RT100 komplettiert die vollautomatische Fertigungslinie für das Sägen, Entgraten, Messen und Pallettieren von Rohren, Vollmaterial und Profilen. Der Arbeitsprozess vom Lademagazin bis zur Pallettieranlage über Entgraten und Messen wird somit automatisch ausgeführt und durch die gemeinsame Steuerung verwaltet.

Zahlen & Fakten

Die BLM Group besteht aus drei Gesellschaften: BLM SpA, Adige SpA und Adige-Sys SpA. Die breite Produktpalette umfasst Biegemaschinen, Umformmaschinen sowie Trenn- und Laserscheidemaschinen. Für F+E werden etwa 5 % des Gesamtumsatzes aufgewendet, der dieses Jahr zu 70 % durch neue Produkte erzeugt wurde. 2008 hat die BLM Group mit 498 Beschäftigten Erlöse von 122 Mio. € erzielt. Die Krise erfasste auch die BLM Group, doch seit Mitte des Jahres mehren sich die guten Zeichen.

Erschienen in Ausgabe: 11-12/2009