Voll durchgängig

Serie Technik Richttechnik

Rohrkonfektionierung kann eine mühsame Angelegenheit sein körperlich und geistig. Wie gut, wenn einem der Kumpel Computer hilft! Der will aber richtig gefüttert werden.

06. Juli 2009

CAx-Software gibt es für vieles, auch für den Rohrleitungsbau; aber der besteht aus etlichen, sehr unterschiedlichen Schritten, wie Schemaerstellung und Planung (CAP), Konstruktion und Berechnung (CAD/CAE), Maschinenansteuerung (CAM), Produktionsplanung und Steuerung (PPS) und Qualitätskontrolle (CAQ). Für jeden dieser Schritte gibt es Programme. So weit, so gut. Aber hier tauchen zwei Fragen auf: Passen die Programme zusammen? Lohnt sich der Programmieraufwand, denn meist hat man es mit Einzelkonstruktionen zu tun.

Die Rohrbau- und -planungsexperten von ›Rund um Rohr und Rechner‹ (3R Solutions) bieten ein in sich stimmiges Programmbündel an, das aus folgenden Modulen besteht:

›Roni2D‹ unterstützt die Erstellung der Schemata und gestattet die Eingabe aller notwendigen Parameter und Symbole. Falsche Dimensionierungen oder unzulässige Materialien werden blockiert. Ausgegeben werden unter anderem Stücklisten für Konstruktion und Disposition, maßstäbliche und unmaßstäbliche Zeichnungen in beliebigem Maßstab.

›RoniCAD‹ ist eine Plattform für die 2D- und 3D-Konstruktion (auch als Volumenmodell), das 2D-DXF-Daten in 3D umwandeln kann. Schon während der Konstruktion wird die Herstellbarkeit geprüft. Die Fertigungsdaten werden automatisch berechnet. Unter anderem werden Materiallisten, Arbeitszeitbedarf und Schweißnahtdokumentation ausgege-ben. ›RoniCAD‹ ist auch an das Fertigungssteuerungssystem ›Ramp‹ angebunden.

›Kolli‹ ist eine Simulationssoftware zur Herstellbarkeitsanalyse von Rohren. Das Programm ermittelt alle benötigten Daten für die Kalt- und Warmverformung von Rohren auf unterschiedlichsten Rohrbiegemaschinen, prüft die Verfügbarkeit der Biegewerkzeuge, berechnet Biegelisten und legt die Bearbeitungsparameter fest. Schnittstellen zu verbreiteten CAD-Programmen, SPS-Systemen und gängigen Rohrbiegemaschinen sind vorhanden.

›RoniMobile‹ ist ein PDA-Gerät zur Aufmessung von Rohrleitungen als einfacher Zubringer für das CAD-Programm. Linien werden automatisch bemaßt, Texteingabe ist möglich.

›Ramp‹ dient zur Material- und Personalsteuerung. Damit kann jederzeit der aktuelle Fertigungsstand ermittelt und visualisiert werden. So lassen sich Planungsfehler, Arbeitsengpässe und Terminüberschreitungen vermeiden. Schnittstellen gibt es unter anderem zu Word, Excel, Project und SAP/R3 und verschiedenen CNCs.

›Roni3D‹ ermöglicht eine räumliche Darstellung der gesamten Isometrie sowie der späteren Umgebung. Die notwendigen Daten werden über DXF oder Iges importiert.

›RonPro‹ dient der Status- und Fertigungskontrolle und ermöglicht jederzeit den Vergleich von Vorkalkulation, Planung, Fertigung und Einbau, und zwar abteilungs- als auch auftragsbezogen.

Da alle 3R-Programmmodule auf die gleiche, stets aktuelle Datenbank zugreifen, sind Schnittstellenprobleme und Übertragungsfehler ausgeschlossen.

Gustav Nieweg

3R software solutions

Münsterstr 5

59065 Hamm

Tel.: 02381/688-272

Fax: 02381/688-273

E-Mail: info@3-r.de

Erschienen in Ausgabe: 04/2009