Verstärkte Präsenz

Technik/Bandanlagen

Für Konstruktion, Wartung, Modernisierung und Umbau mechanischer Einheiten, Maschinen und Anlagen für Metallbearbeitung zuständig ist die Fimi GmbH mit Sitz in Hagen, die neu gegründete Division der italienischen Fimi-Group. Das Unternehmen besteht in Deutschland seit Jahresanfang 2018 und ist aus der ehemaligen MKB Emil Geitz GmbH hervorgegangen.

02. Oktober 2018
Für die Kaltwalzindustrie bietet Fimi den Neu- und Umbau sowie die Instandsetzung und Reparatur von Maschinen. Bild: Fimi
Bild 1: Verstärkte Präsenz (Für die Kaltwalzindustrie bietet Fimi den Neu- und Umbau sowie die Instandsetzung und Reparatur von Maschinen. Bild: Fimi)

Zum Service-Angebot gehören die Überholung und Automatisierung von gebrauchten Anlagen und von Anlagen mit zu geringer Leistung mit dem Ziel, Produktion und Qualität zu steigern und die Lebensdauer einer Anlage zu verlängern und somit das einst eingesetzte Kapital zu schützen. Darüber hinaus ist FIMI dort gefragt, wo die Wartung mechanischer, hydraulischer und pneumatischer Aggregate eine wesentliche Voraussetzung für ein Unternehmen ist.

Das italienische Stammhaus Fimi verfügt über jahrzehntelang gesammeltes Know-how im Profil- und Schneidanlagenbau. In enger Zusammenarbeit mit Kunden nehmen die Fachleute des Unternehmens mechanische und technologische Modernisierungen vor, analysieren und beseitigen Probleme, tauschen Komponenten aus und erweitern bestehende Anlagen.

Der Fimi-Service verfügt über eine Arbeitsfläche von 2.000 Quadratmetern und ist aufgeteilt in einen technischen und einen kaufmännischen Bereich sowie in eine Werkstatt. Folgende Dienstleistungen werden hier erbracht: Muster- und Einzelteilfertigung, Stahlbau, Schweißen, Montage und Demontage, Wartung und metallurgische Beschichtung. Der Fertigungsbereich ist auf die Bearbeitung und Handhabung großer Fräs-, Dreh- und Schleifteile spezialisiert. Sorgfältige Fertigungsplanung und kurze Wege sorgen für eine hohe Durchlaufgeschwindigkeit. Qualitätskontrollen in allen Bearbeitungsstufen gewährleisten einen hohen Grad an Genauigkeit und Fehlerfreiheit der nach ISO 9001 zertifizierten Fertigung.

Für die Kaltwalzindustrie bietet Fimi den Neu- und Umbau sowie die Instandsetzung und Reparatur von Maschinen. Dazu gehören Abhaspel, Aufhaspel, Wickler, Abroller, Verlegewickler, Über- und Unterflurbundwagen, Bundhubvorrichtungen, Langmesserscheren, Vorrichtmaschinen Kreismesserscheren, Saumwickler, Saumschneider Bandtransport-, Bandzug- und Führungseinrichtungen, Hydraulikanlagen für die Verwendung an Walzwerksmaschinen, Bandbehandlungsanlagen wie Beiz-, Entfettungs-, Glüh- und Beschichtungsanlagen sowie in der Adjustage an Längs- und Querteilanlagen. Darüber hinaus bauen und reparieren Spezialisten bei Fimi komplette Aggregate mit Elektronik, Steckrichter, Lackauftragswerke, Wechselvorrichtungen für Rollen und Walzen, Ein- und Auslaufführungen von Walzwerken, Kühlschmiermittelentfernung an Walzwerken.

In der Teilefertigung bei Fimi werden Schweißteile hergestellt, Fräs-, Dreh- und Schleifteile bearbeitet und auf Wunsch schützende Beschichtungen zum Verschleiß- oder Korrosionsschutz aufgetragen. Kontrollen in allen Fertigungsabschnitten und zertifizierte Prozesse gewährleisten einen hohen Qualitätsstandard. Ob Messerwellen von Kreismesserscheren, Ziehkonen für den Drahtzug, Trommeln für Seilantriebe oder das Lohnschleifen von Kreismessern, alle Bauteile durchlaufen mehrere Kontrollen und müssen den hohen Anforderungen der unternehmenseigenen Qualitätskontrolle genügen.

Wachsende Anforderungen verlangen bei langlebigen Produktionsanlagen immer wieder Anpassungen. Bundgewichterhöhungen, Abmessungserweiterungen Leistungssteigerungen und Verringerung von Nebenzeiten sind nur einige von vielen Anpassungen für den weiteren wirtschaftlichen Betrieb. Der Einbau leistungsfähiger Messgeräte oder moderner Aktoren verbessert die Qualität und erhöht die Leistung. Der Austausch veralteter Komponenten stellt die Ersatzteilversorgung sicher. Häufig sind dafür tiefe Eingriffe in die Maschinen- und Anlagenkonstruktion notwendig. Fimi kann jedoch, so das Versprechen, mit seinen Erfahrungen in Konzeption und Ausführung umfassende Modernisierungen realisieren.

Euroblech Halle 17, Stand E100

Erschienen in Ausgabe: 06/2018