Verchromt in vielen Formen

Rohre

Kaum vorstellbar aber ohne Messingrohre wären unsere Bäder und Küchen nicht zu dem geworden, was sie heute sind. Armaturen von einfach bis extravagant prägen das Bild der Räume, in denen Wasser ein wichtiges Element ist.

05. Oktober 2009

Kaum jemand denkt darüber nach, wie viele Arbeitsschritte nötig sind, um eine fertige Armatur nutzen zu können. Irgendwie ganz am Anfang und doch schon mitten drin sind die Hersteller von Rohren und Rohrprodukten. Das von den Rohrziehereien hergestellte Ausgangsmaterial bestimmt die Qualität des Endproduktes erheblich. Gefügeeigenschaften, Oberflächengüte und innere wie äußere Sauberkeit der Rohre sind entscheidend.

Peterseim ist ein international anerkannter Hersteller nahtloser Rohre aus Messing und genießt bei seinen Kunden seit über 50 Jahren eine besondere Vertrauensstellung. Die enorme Bandbreite an Erfahrungen mit Messing und das breite Spektrum individueller Sonderlösungen werden gerade von anspruchvollen Armaturenherstellern gerne in Anspruch genommen.

Geriefte Messingprofilrohre

Als Bauteile für Leuchten und in der Möbelindustrie haben geriefte Messingrohre weltweit den Weg in viele Hotels, Banken, Versicherungsbüros und auch private Wohnräume gefunden. Badarmaturen für nostalgische Bäder werden ebenfalls nach wie vor aus diesen Rohren mit der besonderen Oberfläche hergestellt und auch die guten, alten Gardinenstangen - eigentlich Gardinenrohre - setzen sich seit Jahrzehnten gerieft in Szene.

Nicht nur gezogen, sondern auch gebogen

Gebogene Rohre werden im alltäglichen Leben zum Transport zum Beispiel von Hydrauliköl, Wasser oder Gas eingesetzt. Daneben werden Rohrprodukte als Konstruktionselemente in nahezu allen industriellen Bereichen benötigt. In der Fahrzeug-, Flugzeug- und Schiffsindustrie sind sie ebenso weit verbreitet wie in der chemischen Industrie, der Kälte- und Klimatechnik, der Möbelindustrie, im Stahlbau oder Maschinen- und Anlagenbau.

Für das Rohrbiegen sind generell alle kaltverformbaren Materialien geeignet, wie Messing, Aluminium, Kupfer, Titan, Stahl und auch Edelstahl. Neben kreisförmigen Rohrquerschnitten lassen sich auch Vierkant- und Ovalrohre, Flach- und Vollmaterial sowie Profile mit unterschiedlichen Querschnittsformen auf Biegemaschinen verarbeiten.

Hohe Qualität auch da, wo man nicht hinsieht

Auf den ersten, flüchtigen Blick sehen Rohre verschiedener Hersteller sehr ähnlich aus. Doch sind die Unterschiede oftmals erheblich, denn jeder Hersteller hat seine Art Rohre zu ziehen, hat seine Vormateriallieferanten.

Die Besonderheiten der von Peterseim eingesetzten Bearbeitungsmaschinen zeigen sich durch zahlreiche innovative Zusatzfunktionen, die den spezifischen Kundenanforderungen in nahezu jeder Hinsicht gerecht werden.

Höchste Qualität in der Herstellung nahtlos gezogener Rohre aus Messing und Aluminium ist die Passion des südwestfälischen Unternehmens Peterseim aus Olpe. Über 50 Jahre Erfahrung im Ziehen von Rohren ergeben als Resultat sehr gute Oberflächen, hohe Maßgenauigkeit sowie spezielle Festigkeiten.

Enger Kontakt zu den Kunden

Durch den engen Kontakt zu den Entwicklungsabteilungen namhafter Kunden wurde ab 1985 der Geschäftsbereich Rohrweiterbearbeitung aufgebaut. Innovative Fertigungsmethoden sowie hauseigene Werkzeug- und Maschinenentwicklungen haben die Weiterbearbeitung immer wichtiger werden lassen. Die Wünsche und Anforderungen des Marktes zeigen, dass mechanische Bearbeitungen und spezielle Oberflächen bei den Kunden sehr hoch im Kurs stehen.

Peterseim bietet ein breites Spektrum an individuellen Sonderlösungen und einen hohen Wissenstand im Umgang mit anspruchsvollen Materialien.

Erschienen in Ausgabe: 10/2009