VDI verleiht erstmalig Innovationspreis Mechatronik

Auf den ersten Platz gelenkt – Entwicklungsteam „Audi Dynamiklenkung“

05. Juni 2009

Der erste Preisträger des VDI-Innovationspreises Mechatronik ist das Entwicklungsteam "Audi Dynamiklenkung". Den Ingolstädter Autobauern ist mit der Dynamiklenkung eine herausragende mechatronische Entwicklung gelungen. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert und wurde vom Vorsitzenden der Jury, Herrn Prof. Corves von der RWTH Aachen, sowie Herrn Dipl.-Ing. Hilpert, VDI e.V., während der Mechatroniktagung am 12. Mai in Wiesloch feierlich überreicht. Die Bewerbung des sechsköpfigen Entwicklungsteams überzeugte die Jury, die sich aus den Fachbereichen Getriebe und Maschenelemente, Produktentwicklung und Mechatronik, Schwingungstechnik und aktive Systeme und Technischer Vertrieb und Produktmanagement der VDI-Gesellschaft Entwicklung Konstruktion Vertrieb (EKV) zusammensetzt. Dem Team sei es gelungen, durch Integration neuer Lösungen, neuer Konzepte und neuer Technologien ein innovatives und marktfähiges Produkt zu entwickeln. Abhängig von der Fahrgeschwindigkeit und dem Einschlagwinkel der Räder übersetzt die Dynamiklenkung Lenkbewegungen. Für den Fahrer bedeutet das mehr Komfort und größere Sicherheit. Parallel zur Entwicklung, in die mehrere Audi-Bereiche involviert waren, erfolgte der Aufbau der Infrastruktur zum Entwickeln sicherheitsrelevanter mechatronischer Systeme. Für einen schnellen Prozessaufbau nutzte Audi Beratungsleistungen etablierter Systemzulieferer wie Bosch und Continental.