Universelle Rohrbearbeitungszelle

Multitalent: EMS teilt die Entwicklung einer vollständig neu konzipierten vollautomatischen Rohrbearbeitungsanlage mit.

14. März 2008
»Uni-vercell«, die Neuentwicklung von Unison, wird bei EMS vertrieben
Bild 1: Universelle Rohrbearbeitungszelle (»Uni-vercell«, die Neuentwicklung von Unison, wird bei EMS vertrieben)

Sie arbeitet mannlos von der Rohrvereinzelung über Endenbearbeitung, Rohrbiegen und optischer Qualitätskontrolle durch vergleichende Kamerabilder bis zur Fertigteilablage und benötigt dafür nicht mehr Platz als eine herkömmliche Rohrbiegemaschine. Entwickelt wurde sie von Unison (UK) und heißt »Uni-vercell«, ihre innovative, vollelektrische Architektur rund um den Roboterarm herum ist laut Hersteller einzigartig. Preislich scheut die Anlage nicht den Vergleich mit einer Stand-alone-Rohrbiegemaschine, bietet aber erheblich mehr, ein klarer Vorteil, wenn es um die profitable Fertigung großer Stückzahlen mit mehreren Bearbeitungen geht, wie es in der Automotiv-Industrie üblich ist. »Früher hat Unison automatische Anlagen um eine Standardmaschine herum konstruiert. Mit Uni-vercell haben sie ein völlig neues Konzept verwirklicht, der Vorschub wurde durch einen Roboterarm ersetzt«, sagt Martin Brucks von EMS, Unisons Vertretung in Deutschland und Österreich, und fügt hinzu: »Dieser Ansatz erlaubt es, die Anlage wesentlich kompakter zu bauen und erhöht die Qualität und Wiederholbarkeit, da die Teile während des gesamten Prozesses vom Roboterarm gehalten werden und jedes einzelne Teil durch die Kamera überprüft wird. Ein Menge Bauteile fallen weg und durch Ausnutzung des vertikalen Raumes finden sie drei Maschinen auf dem Platz einer einzigen.«

Die erste »Uni-vercell« kann Rohre bis zu einem Durchmesser von 16 mm bearbeiten und braucht dafür lediglich eine Standfläche von 4,5 m². Die Maschine verfügt über einen Rohrlader, einen Sechsachs-Roboterarm, einen Zwei-Stufen-Endenformer, einen mehrstöckigen Rohrbieger ohne Dorn und ein Kamerakontrollsystem.

Erschienen in Ausgabe: 03/2008