Universell einsetzbar!

Lütze stellt EMV-Schirmschiene vor

11. September 2008

Die Friedrich Lütze GmbH & Co. KG, Weinstadt stellt eine universell einsetzbare EMV-Schirmschiene für den Schaltschrankbau vor. Das Besondere: Die Schiene wird als laufende Meterware geliefert und kann mit wenigen Handgriffen auf die individuell benötigte Rahmenbreite zugeschnitten werden. Das oberflächenverzinkte Stahlblech der Lütze EMV-Schirmschiene bietet beste EMV-Eigenschaften. Die neue Lütze EMV-Schirmschiene wird in einer Länge von 1173 mm angeboten. Dieses Maß passt z.B. für die Anbringung in einem 1200er Rittalschrank auf dem Schrankrahmen. Alle anderen Maße lassen sich im Nu individuell ablängen. Die Lütze EMV-Schirmschiene ist universell einsetzbar für alle gebräuchlichen Schirmbefestigungen von Wieland, Wago über Phoenix bis Weidmüller. Auf der Schirmschiene werden die im Kontaktbereich abisolierten Kabel mit Schellen großflächig metallisch verbunden. Hierzu können alle am Markt erhältlichen Schellen verwendet werden. An Formstanzungen können Kabelabfangschellen zur Zugentlastung angebracht werden. So können NIDAX Kabelschellen zum Abfangen der Zuführungsleitungen in geschirmter und / oder ungeschirmter Ausführung verwendet werden. In der Praxis wird die Lütze EMV-Schirmschiene über Distanzrollen, Bügel oder direkt auf der Tragschiene befestigt. Die dafür notwendigen Bohrungen sind schnell erledigt. Hierfür hat die Schiene im oberen Drittel eine Markierungshilfe für Körnungen zu den notwendigen Löchern. Zur Befestigung und sicheren Anbringung sollte eine M8-Schraube in passender Länge verwendet werden. Da die Schiene bei frontseitiger Montage mit den Schenkeln aufliegt, ist ein Verdrehen bei starker Belastung als Kabelabfangschiene so gut wie ausgeschlossen.