Unbegrenzte Möglichkeiten

Technik/Serosystem

Der Sprung vom Lohnstanzer zum Systemlieferanten komplexer Baugruppen ist der Beutlhauser Stanztec GmbH gelungen. Mit dem Servo-Produktions- und Montagesystem ›Bimeric BM 3000‹ von Bihler eröffnen sich die Freyunger jetzt lukrative Perspektiven in ihrer Baugruppenfertigung.

13. Oktober 2015
Die Bimeric BM 3000 bietet in der Baugruppenfertigung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten.
Bild 1: Unbegrenzte Möglichkeiten (Die Bimeric BM 3000 bietet in der Baugruppenfertigung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten. )

Neues wagen und sich auf innovative Geschäftsfelder spezialisieren – das gehört zum Unternehmensprinzip der Beutlhauser-Gruppe. Und da der Markt immer stärker nach kompletten Baugruppen zuverlässiger und kompetenter Systemlieferanten verlangt, traf Beutlhauser die Entscheidung, in Bihler-Servotechnik zu investieren und mit einer ›Bimeric BM 3000‹ die Kompetenzen weiter auszubauen.

»Das modulare Servosystem bietet für die komplexe Baugruppenfertigung nahezu unbegrenzte Möglichkeiten«, so Michael Beutlhauser, Technische Geschäftsleitung. »Gegenwärtig fertigen wir auf der Maschine komplexe Drahtbiegeteile für den Automobilsektor in verschiedenen Varianten. Die effiziente und kostengünstige Herstellung der Bauteile erfolgt in einem vollautomatisierten Prozess bei kurzen Rüstzeiten, hoher Flexibilität und Produktqualität.«

Christoph Beutlhauser, Kaufmännischer Geschäftsführer, ergänzt: »Obwohl anfangs weder das Know-how für die Maschine noch ausgebildetes Personal vorhanden waren, lief die Produktion von der ersten Minute an. Das liegt zum einen daran, dass Bihler uns zu Produktionsbeginn tatkräftig unterstützt hat. Zum anderen ist die Bimeric dank ihrer strukturierten Werkzeugtechnik einfach zu bedienen.« Bei einem Produkt- oder Variantenwechsel werden meist nur die bauteilspezifischen Werkzeugaktivteile an den Aggregaten ausgetauscht. Der Aufruf der programmierten Parameter genügt, und die Produktion kann zu 100 Prozent reproduziert starten. Die Aufteilung der einzelnen Bearbeitungsstationen gestattet eine gute Zugänglichkeit zu jeder einzelnen Station bei Wartungsarbeiten.

Zudem bietet das Servosystem den Freyungern viel Freiheit für zukünftige Aufgaben. Beutlhauser: »Bihler ist mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung der ideale Partner. Wenn wir für neue Aufgaben zusätzliche Prozessschritte, wie Kontaktschweißen oder Gewindeformen, benötigen, bietet uns Bihler NC-Prozessmodule für alle Anwendungen der Umform-, Montage-, Handhabungs- und Fügetechnik. Diese lassen sich einfach auf der Bimeric in Fertigungsprozesse integrieren und über die zentrale Steuerung bedienen.«

150 Teile pro Minute

Die Bimeric BM 3000 war erst der Anfang. »Für unseren Stanzbiegebereich schaffen wir mit dem neuen Servo-Stanzbiegeautomaten ›GRM-NC‹ weitere Kapazitäten. Gegenwärtig fertigen wir damit fünf verschiedene Stanzbiegeteile, sogenannte Schirmhülsen und ein Schirmblech für Elektro- und Hybridfahrzeuge«, erklärt Robert Wernsdorfer, Geschäftsführender Gesellschafter. »Dabei verarbeiten wir vorgestanztes Bandmaterial, kalibrieren und biegen es und trennen die fertigen Teile aus. Die GRM-NC bietet Produktionsgeschwindigkeiten von 150 Teilen pro Minute sowie reproduzierte Rüst- und Umrüstoperationen.«

Möglich macht dies moderne Servotechnik in Kombination mit intuitiv bedienbarer Steuerungstechnik. »Anstatt die Schlittenaggregate bei einem Werkzeugwechsel per Hand umzubauen, können wir sie jetzt einfach per Knopfdruck über die automatische Verstell- und Positioniereinheit radial und linear ausrichten. Schnellwechselsysteme verkürzen die Rüstzeiten weiter. So können wir viel schneller auf kurzfristige Kundenanforderungen reagieren.«

Ein weiterer Vorteil der Servomaschine: Auf der GRM-NC lassen sich vorhandene Werkzeuge von mechanischen, kurvengesteuerten Maschinen adaptieren und kompliziertere Teile kostengünstiger herstellen. Das zahlt sich aus und wird mit Sicherheit weitere Aufträge generieren. Gegenwärtig deckt Beutlhauser mit der Bimeric BM 3000 und der GRM-NC den gesamten Stanzbiege-Montagebereich ab. »In naher Zukunft wird sich die Anzahl unserer Bihler-Maschinen auf jeden Fall weiter erhöhen«, ist Beutlhauser überzeugt.

Blechexpo Halle 7, Stand 7310

Erschienen in Ausgabe: 06/2015