Umfirmierung

Der Andernacher Weißblechhersteller Rasselstein GmbH heißt mit Wirkung vom 15. Februar 2012 Thyssenkrupp Rasselstein GmbH.

06. März 2012

Nun kommt auch in der Benennung des Unternehmens zum Ausdruck, was bereits seit Jahrzehnten wesentlich für die wirtschaftliche Existenz und Entwicklung des traditionsreichen Werkes ist. Gleichzeitig bleibt der seit über 250 Jahren mit dem Unternehmen verbundene Name Rasselstein erhalten, der weltweit ein hohes Ansehen genießt und für hochqualitativen Verpackungsstahl aus Deutschland steht.

Das Andernacher Werk ist einziger deutscher und zugleich weltweit größter Standort für die Weißblechherstellung. Thyssenkrupp Rasselstein, mit nahezu 80 Prozent seiner Produktion besonders exportorientiert, verdankt seine starke internationale Wettbewerbsposition der hohen Materialkompetenz, die das Unternehmen nur in der engen Verbundenheit mit seiner Muttergesellschaft Thyssenkrupp Steel Europe erzielen und ausbauen konnte.

Thyssenkrupp als ein weltweit führender Spezialhersteller für Qualitätsflachstahl und Rasselstein als innovativer und technologisch maßgeblicher Hersteller von Weißblech seit Beginn der industriellen Fertigung von Verpackungsstahl verbinden im Namen Thyssenkrupp Rasselstein ihren gemeinsamen und bereits heute gelebten Anspruch an Qualität, Innovation und Service.