Um ein Produkt ergänzt

Nach mehrmonatiger Testphase wurde Ende letzten Jahres im französischen Trimet Werk Saint-Jean-de-Maurienne die vertikale Stranggießanlage für die Produktion von Aluminium-Walzbarren in den Vollbetrieb genommen.

19. Februar 2015
Die Stranggießanlage im Trimet-Werk Saint-Jean-de- Maurienne produziert bis zu 60.000 Tonnen Walzbarren jährlich. (Foto: Trimet France)
Bild 1: Um ein Produkt ergänzt (Die Stranggießanlage im Trimet-Werk Saint-Jean-de- Maurienne produziert bis zu 60.000 Tonnen Walzbarren jährlich. (Foto: Trimet France))

Mit einer Jahresproduktion bis zu 60.000 Tonnen Walzbarren bietet die Anlage eine strategische Ergänzung des Produktportfolios am Standort in den Savoyer Alpen. Dort werden jährlich ca. 145.000 Tonnen Primäraluminium produziert. Neben Walzbarren stellen die rund 500 Mitarbeiter in Saint-Jean-de-Maurienne und dem Schwesterwerk im südwestfranzösischen Castelsarrasin vor allem Aluminiumdraht für die Energie- und Automobilindustrie her.

Trimet hatte die Werke Ende 2013 übernommen und seitdem konsequent auf eine Wiederausschöpfung der Produktionskapazitäten hingearbeitet. Die Wiederinbetriebnahme der Stranggießanlage nach über fünf Jahren markiert einen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Vollauslastung des Standortes. Zuletzt war im Herbst letzten Jahres mit der Wiederinbetriebnahme der Produktionslinie „F“ die Elektrolyseproduktion wieder Nahe an die Kapazitätsgrenze gebracht worden.