Ultrakomplexe Rohre automatisch in nur einem schnellen Zyklus

Rotationskopf-Rohrbiegemaschine bietet Vorteile für viele Branchen

08. September 2011

Ein rotierender Werkzeugträger erlaubt es einer Rotationskopf-Rotationsbiegemaschine von Unison, rechte und linke Biegungen in einem automatischen und schnellen Zyklus zu biegen. Die Entwicklung verbessert beides, die Möglichkeit, sehr komplexe Strukturen zu fertigen und dabei auch noch deutlich kürzere Produktionszeiten zu erreichen.

Die neue voll elektrische Rohrbiegemaschine hat zwei Multi-Tool-Werkzeughalter, die auf gegenüber liegenden Seiten des rotierenden Kopfes liegen. Nachdem ein oder mehr Biegungen auf einer der rechts biegenden Ebenen hergestellt wurden, wechselt die Maschine durch eine gleichzeitig rotierende wie verschiebende Bewegung auf die linksbiegende Seite für die folgenden Biegungen. Auch hier sind mehrere Etagen möglich. Dieser Wechsel kann beliebig oft wiederholt werden. Die Maschine trägt den Namen “Breeze-Revolution”.

Verglichen mit konventionellen Rechts-links-Biegemaschinen mit ihren vollständig separaten Biegeköpfen wechselt die Breeze-Revolution deutlich schneller die Biegerichtung und spart so eine Menge Produktionszeit ein. Die schnelle Bearbeitungszeit wird durch gleichzeitiges Bewegen mehrerer Achsen während des Biegens und des Werkzeugwechsels erreicht. Die speziell entwickelten Bewegungsprofile finden automatisch statt, ohne dass der Bediener dazu irgendetwas programmieren müsste. Gegenüber der vorherigen Generation rechts-links biegender Maschinen habe sich die Bearbeitungszeit nahezu halbiert, sagt Unison.

Die Maschine verfügt außerdem über sämtliche vorherigen Unison-Neuerungen, was Präzision und Universalität angeht. So können beispielsweise Biegungen mit einem Radius kleiner 1xD auch bei sehr dünnwandigen Rohren hergestellt werden– durch die Verwendung von Faltenglättern und bestens kontrolliertem Materialfluss Die Maschine unterstützt auch lange Gleitschienen, so dass auch schwierige Konturen wie 180-Grad-Biegungen in einer schnellen Bewegung hergestellt werden können.

Alles zusammen machen diese Eigenschaften die Unison Breeze-Revolution zu einer Maschine für die immer komplexer werdenden Anforderungen in der Rohrbiegeindustrie von der exotischsten Legierung bis zum einfachen Stahl. Der automatisierte Prozess ermöglicht das Herstellen komplexer Strukturen ohne Unterbrechung, so dass hohe Stückzahlen erreicht werden, wie sie in kostenempfindlichen Sparten wie der Möbelfertigung oder Automotive-Industrie nötig sind. Die vollelektrischen Maschinen mit ihrem automatischen Einrichtbetrieb können aber auch kleinste Stückzahlen wirtschaftlich fertigen, wie sie beispielsweise im Flugzeugbau benötigt werden.

Der servo-elektrische Antrieb der Maschinen ermöglicht die gezielte Beeinflussung aller Parameter an jedem Punkt des Biegeprozesses – förderlich für Präzision und Güte. Diese Vorteile gesellen sich zu den ohnehin von vollelektrischen Maschinen bekannten Vorteilen, wie geringer Stromverbrauch und Geräuschpegel.

Das Herz von Unisons neuer Breeze-Revolution Baureihe ist das Echtzeit-Verhalten aller Bewegungen, das durch das Ethernet-kompatible Powerlink-Protokoll, einem Netz mit 100 Mbits/s, das alle Antriebe verbindet, ermöglicht wird. Auf diese Weise erhöht sich die Bearbeitungsgeschwindigkeit spürbar.

Die neue Maschine wird außerdem von der aktuellen Entwicklung des Unibend Kontrollprogramms gesteuert, das von Unison selbst entwickelt wurde und seit Jahren ständig verbessert wird. So enthält auch die neue Version 10 wieder Dutzende neuer oder verbesserter Funktionen wie die Kollisionskontrolle, die dem Bediener beim Einrichten neuer Teile hilft. Das Programmieren selbst dauert nur wenige Minuten, durch Eingabe von ISO-, XYZ- oder Bewegungsdaten (Vorschub, Rotation, Biegewinkel). Dies kann direkt aus CAD- oder Messsystemen heraus durch Datenübertragung erfolgen oder durch interaktives Teachen der Maschine.

Die neue rotierende Rechts-links Biegetechnik ist für alle Maschinentypen bis zum Durchmesser von derzeit 180 mm erhältlich.