Trends in der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik

Fokus/Schweissen & Schneiden 2017

Alle vier Jahre wieder demonstriert die internationale Fachwelt des Fügens, Trennens und Beschichtens ihre Innovationskraft – und die Weltleitmesse Schweissen & Schneiden ist dafür das Forum. Vom 25. bis 29. September 2017 kommen die Experten einer der Schlüsselbranchen der modernen Produktionstechnik bereits zum 19. Mal zusammen.

29. August 2017
Bildquelle: Messe Essen
Bild 1: Trends in der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik (Bildquelle: Messe Essen)

Die Messe Essen und ihr ideeller Träger und langjähriger Partner, der DVS, erwarten rund 55.000 Besucher aus mehr als 130 Ländern, vor allem Entscheider aus den Branchen Automobil- und Fahrzeugbau, Schiffbau, Maschinen- und Anlagenbau, Rohrfertigung und -leitungsbau, Bergbau sowie dem Baugewerbe, der chemischen Industrie und der Herstellung von Metallerzeugnissen. Rund 1.000 Aussteller aus 40 Nationen zeigen ihre Produkte – darunter zahlreiche Weltneuheiten. Aufgrund der laufenden Modernisierung der Messe Essen ist die Veranstaltung einmalig zu Gast in Düsseldorf.

Seit über 60 Jahren bietet die Schweissen & Schneiden der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik das optimale Umfeld für die Vorstellung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Zugleich ist die Weltleitmesse die wichtigste Orderplattform der Branche – mit einem Umsatzvolumen von zuletzt über zwei Milliarden Euro. 2017 sind deshalb erneut alle großen Industrienationen und namhaften Hersteller in Essen vertreten.

Alle Marktführer haben sich bereits angemeldet, unter anderem Air Liquide, Esab, Fanuc, Fronius, Kuka, Lincoln Electric, Messer, Microstep, Trumpf, Voestalpine Böhler Welding und Yaskawa.

Die größte Ausstellergruppe stellt Deutschland mit 368 Unternehmen, gefolgt von China (215 Aussteller), Italien (89) und den USA (32). Zum zweiten Mal vertreten sind die Vereinigten Arabischen Emirate. Auch Australien ist unter den Ausstellern. Insgesamt liegt die ausländische Beteiligung bei knapp 63 Prozent – fast jeder dritte Aussteller reist aus Asien oder Übersee an. Damit beweist die Schweissen & Schneiden erneut ihre Internationalität im Spektrum der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik.

Neue Themenfelder und klare Struktur

Zur Schweissen & Schneiden 2017 hat das Team der Messe Essen die Hallen gemeinsam mit dem DVS übersichtlich nach thematisch passenden Schwerpunkten neu geordnet. So können sich die Fachbesucher noch leichter orientieren. Die klare Struktur unterstützt sie bei der gezielten Planung ihres Messeaufenthaltes und dem einfachen Finden der für sie interessanten Aussteller. Die Aussteller profitieren von einem ansprechenden, thematisch passenden Umfeld. Sie können die Besucher gezielter einladen und werden besser gefunden.

Intelligente Produktion steht im Fokus

Schwerpunkte sind Schweißen, Schweiß-Vor- und -Nachbehandlung (mit Arbeitsschutz, Werkstatt, Gasen, Zubehör und Zusatzwerkstoffen), Schneiden, Robotik, Automation, Produktionsanlagen (mit Gasen und Hilfsstoffen), Informationstechnik (mit Gasen, Hilfsstoffen, Kleben, Dichten, Applizieren, Qualität, Prüfen) und Dienstleistungen (mit Organisation, Fortbildung, Nachwuchsförderung, Thermischem Spritzen).

Zu den Exponaten der diesjährigen Schweissen & Schneiden zählen die neuesten Geräte, Anlagen und Werkstoffe – nicht nur für das Schweißen und Schneiden, sondern auch für verwandte Verfahren wie Löten, Wärmebehandlung oder Thermisches Spritzen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen effiziente, kostensparende und nachhaltige Verfahren für das manuelle, das mechanisierte sowie das automatisierte Schweißen, Schneiden und Beschichten.

Das Angebot umfasst unter anderem produktivitätssteigernde Spezial-Schweißverfahren für die Automobilherstellung, neuartige Remote-Laserschneid-Techniken für die Fertigungsintegration sowie Innenbeschichtungssysteme für die wirtschaftliche Herstellung von Motorenteilen.

Darüber hinaus präsentiert die Schweissen & Schneiden 2017 modernste Hightech-Lösungen für die globalisierte Wirtschaft. Der steigenden Nachfrage nach flexiblen und ortsunabhängigen Produktionsverfahren begegnet die Weltleitmesse mit neuesten Trends in Sachen Automatisierung und ›Intelligente Produktion‹.

Das Angebot auf diesem Gebiet reicht von verketteten Roboter-Schweißanlagen und CNC-Brennschneidmaschinen über Laserroboter für das 3D-Metallschneiden bis zu extern steuerbaren, automatisierten Schweißzellen. Sie werden auf der Messe zum Teil als Weltpremieren gezeigt.

Einmalige Chance für den internationalen Wissenstransfer

Die Schweissen & Schneiden ist aber nicht nur das globale Innovationsschaufenster der Branche, die in Europa eine Wertschöpfung von 61 Milliarden Euro (2005 waren es noch 27 Milliarden Euro) generiert und 1,1 Millionen Arbeitsplätze sichert (Quelle: Wertschöpfungsstudie des DVS).

Die Weltleitmesse ist stets auch eine bedeutende Plattform für den Austausch innerhalb der füge-, trenn- und beschichtungstechnischen Fachwelt. Parallel zur Messe werden daher renommierte Fachleute auf dem ›DVS Congress‹ Forschungsergebnisse, Marktentwicklungen und Lösungen für Hersteller und Anwender der Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik vorstellen. Er findet vom 26. bis 29. September im Congress Center (kurz CCD) Ost der Messe Düsseldorf mit der ›Großen Schweißtechnischen Tagung‹ und dem DVS-Studentenkongress statt.

Der DVS-Gemeinschaftsstand in Halle 15 bietet ein Bühnenprogramm mit Talkrunden, Vorträgen und mehr.

Aktionen, Live-Demonstrationen und Marktführer von morgen

Zukunftsweisende Lösungen präsentieren Newcomer am Gemeinschaftsstand ›Junge, Innovative Unternehmen‹, ebenfalls in Halle 15. Über neue Oberflächenbeschichtungsverfahren informiert der Gemeinschaftsstand ›Thermisches Spritzen‹; auch dieser befindet sich in Halle 15.

Wettbewerbe und Nachwuchsforum

Nach erfolgreicher Premiere vor zwei Jahren findet der DVS-Roboterschweißwettbewerb ›Robot Welding Contest‹ in diesem Jahr auf der Schweissen & Schneiden (Halle 13) statt. In. Vor internationalem Fachpublikum gilt es für die Teilnehmer, sich im Programmieren, Teachen und natürlich Schweißen an Robotern und Schweißstromquellen zu messen.

Es wird ebenso spannend, wenn unter den Augen des fachkundigen Publikums die talentiertesten Nachwuchsschweißer aus ganz Deutschland sowie aus dem Ausland gegeneinander antreten. Die grösten Schweiß-Talente Deutschlands sucht der DVS-Wettbewerb ›Jugend schweißt‹ in der Halle 14. Die Sieger messen sich im ›Weldcup‹ auf europäischer Ebene und im anschließenden internationalen Wettbewerb mit Teilnehmern aus allen Nationen.

Im Sinne der Nachwuchsförderung bietet der DVS-Studentenkongress am 26. September 2017 Studierenden und jungen Ingenieuren der Fügetechnik wieder eine Plattform, um ihre wissenschaftlichen Arbeiten vorzustellen und sich einem internationalen Fachpublikum zu empfehlen. Die beiden besten Präsentationen werden mit dem DVS-Nachwuchs-Award ausgezeichnet. Diese Veranstaltung findet im CCD Ost in Saal R statt.

Für Young Professionals gibt es am DVS-Gemeinschaftstand in Halle 15, Bereich ›Netzwerk, Karriere‹, unter anderem Insider-Tipps zur erfolgreichen Bewerbung. Das Coaching ist für sie kostenlos.

2017 einmalig zu Gast in Düsseldorf

Die Schweissen & Schneiden findet in diesem Jahr einmalig als Gastveranstaltung in Düsseldorf statt. Grund dafür sind die Modernisierungsarbeiten am Essener Messegelände, nach deren Abschluss Aussteller und Besucher in der Messe Essen optimale Bedingungen vorfinden.

Eine offene, funktionelle Architektur, einfache Orientierung, flexible Logistik und moderne Technik werden dann die Neue Messe Essen charakterisieren.

2021 wird die Schweissen & Schneiden wie gewohnt in Essen stattfinden – dann in einem der technisch modernsten Messegelände Deutschlands.

Erschienen in Ausgabe: 05/2017