Teilereinigung beginnt beim Behälter

Um bei der Bauteilreinigung so wirtschaftlich wie möglich zu arbeiten, muss das Potenzial der Reinigungsanlage voll genutzt werden können. Mit dem Mefo-Box-System hat Metallform Wächter eine Lösung entwickelt, die das ermöglicht.

01. August 2018
Der Reinigungskorb ist das Bindeglied zwischen Bauteil, Reinigungsanlage, Logistik und Automation. Er beeinflusst daher die Effizienz und Effektivität der Teilereinigung entscheidend.  (Bild: Metallform Wächter)
Bild 1: Teilereinigung beginnt beim Behälter (Der Reinigungskorb ist das Bindeglied zwischen Bauteil, Reinigungsanlage, Logistik und Automation. Er beeinflusst daher die Effizienz und Effektivität der Teilereinigung entscheidend. (Bild: Metallform Wächter))

Bei der Optimierung eines Reinigungsprozesses stehen üblicherweise die Anlagentechnik, die Waschmechanik und das Medium im Mittelpunkt. Vergessen wird dabei, dass die Waschmechanik ihre Wirkung nur entfalten kann, wenn sie die zu reinigenden Teile überhaupt erreichen. Genau darauf ist das Mefo-Box-System von Metallform, mit ab Lager lieferbaren Standardreinigungskörben und Zubehörteilen, ausgelegt.

Schneller, besser und effizienter reinigen

Durch seine durchdachte Konstruktion, offene Gestaltung und Fertigung aus elektropolierten Rundstäben sorgt das System dafür, dass das Potenzial der meist kostspieligen Anlagentechnik bestmöglich genutzt wird. So gelangen Reinigungsmedium, Ultraschallwellen und/oder Spritzstrahl ungehindert zu den Teilen. Das führt zu kürzeren Reinigungsprozessen mit besserem Ergebnis.

Außerdem verkürzen die gute Zugänglichkeit und das optimale Abtropfverhalten die Teiletrocknung und ermöglichen – auch in Schüttgutprozessen – gleichmäßig trockene Teile. Damit trägt das Mefo-Box-System dazu bei, Durchsatzsteigerungen ohne zusätzliche Investitionen zu realisieren.

Gleichzeitig verhindert die Fertigung der Behältnisse aus elektropoliertem Edelstahl ohne geschlossenen Ecken und Kanten die Bildung von Schmutznestern und Rückständen. Das erhöht die Prozesssicherheit, da Rückkontaminationen der gereinigten Teile weitestgehend ausgeschlossenen sind.

Durch die offene Gestaltung werden Verschleppungen von Reinigungs- und Spülmedien minimiert, woraus längere Badstandzeiten und eine höhere Anlagenverfügbarkeit resultieren. Weitere Vorteile des Mefo-Box-Systems sind die Kompatibilität zu handelsüblichen Transportbehältnissen, die hohen Stapelrahmen für sicheren Transport und zuverlässige Vereinzelung sowie der integrierte Arbeitsschutz durch stumpf verschweißte Stäbe.

Ein System für unzählige Anwendungen

Mit den umfangreichen Standardkomponenten des Mefo-Box-Systems und des flexiblen Werkstückträgersystems Mefo-Vario können rund 85 Prozent aller Bauteile für die Reinigung sicher im Reinigungskorb fixiert werden. Bei Bedarf lassen sich die Standkomponenten noch durch teilespezifische Zusatzkomponenten ergänzen.

Eine solch flexible Lösung bietet sich für Bauteile an, die in kleinen Stückzahlen gefertigt werden, die eine einfache Geometrie haben, bei unkritischem Durchsatz und bei denen kein vor-/nachgeschaltetes Teilehandling betrachtet werden muss. Ein weiterer Einsatzbereich ist ein häufig wechselndes Teilespektrum.

Eine Lösung aus Standardkomponenten bietet sich auch an, um mit dem Reinigungsbehältnis erste Erfahrungen zu sammeln und es dann in einem zweiten Schritt für „Rennerbauteile“ zu optimieren. Für alle anderen Anwendungen, bei denen Bauteile mit komplexen Geometrien und/oder in großen Stückzahlen zu reinigen sind, sorgt Metallform mit teilespezifisch ausgelegten Werkstückträgern für die technisch und wirtschaftlich optimale Lösung.