ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Stückkostenoptimiert

Stückkostenoptimiert

Fokus | Drahtbiegen

Mit der Entwicklung der Wafios B5 bekommt die 2012 erstmals präsentierte B-Serie Zuwachs im mittleren Drahtdurchmesserbereich bis 10 mm – eine kompakte, reduzierte, vollelektrische CNC-Biegemaschine.

26. November 2013

Entstanden ist mit der B-Serie eine stückkostenoptimierte Maschine, die nicht nur neue Ideen, sondern auch langjähriges Know-how in sich vereint. Integriert wurde das schon aus der BM-Baureihe bekannte Konzept des Drehens des Drahts und nicht des Biegekopfs. Die feste Montage des Biegekopfs führt zu etlichen Vorteilen hinsichtlich Leistung, Prozesssicherheit, Qualität und Lebensdauer.

ANZEIGE

Ausgelegt ist die B5 für die Verarbeitung von Drahtstärken von 4,0 bis 10,0 mm, abhängig von der Zugfestigkeit. Die maximale Einzugsgeschwindigkeit beträgt 120 m/min. Die Auflageplatte lässt sich manuell den Anforderungen des Biegeteils anpassen, die Rückschlaglänge beträgt 700 mm.

Die Bedienung erfolgt über das bedienerfreundliche Wafios-Programmiersystem WPS 3. Optional ist die Maschine um IQ-Funktionen für mehr Effizienz durch intelligente Prozesssteuerung erweiterbar.

ANZEIGE

Mit IQ-Inspect präsentiert Wafios erstmals eine im WPS-Programmiersystem integrierte Steuerungsfunktion für die (automatische) Fehlerkorrektur bei der Prüfung zur Maßhaltigkeit von Drahtbiegeteilen. IQ-Inspect bildet auch die Schnittstelle für den Datenaustausch mit einem externen Messsystem.

Im ersten Schritt werden die Geometriedaten in das gewählte Messsystem exportiert. Das gebogene Drahtbiegeteil wird anschließend vermessen, und es erfolgt ein Abgleich der Istwerte mit den Solldaten. Die Korrekturdaten werden zurück ins Wafios-Programmiersystem übertragen und im Biegeprogramm eingelesen. Nach wenigen Durchläufen, in der Regel zwei bis vier, entspricht das Biegeteil den Sollvorgaben und die Fertigung kann beginnen.

Die Zeitersparnis wirkt sich exponentiell zum Komplexitätsgrad des Biegeteils aus. Besonders vorteilhaft erweist sich IQ-Inspect für diejenigen Hersteller, die kleine Losgrößen mit komplexen Teilegeometrien im Fertigungsprogramm haben, da dann Zeitersparnis beim Einrichten ein entscheidendes Kriterium für den profitablen Betrieb der Maschine ist.

Hersteller mit einem sehr breiten Teilespektrum können ebenfalls von IQ-Inspect profitieren, da die physischen Formlehren entfallen, ebenso deren Kalibrierung. Vorteilhaft ist diese Funktion auch für die Produzenten, die besonders hohe Anforderungen an die Maßhaltigkeit stellen.

Optional erhältlich ist das Tool IQ-Bend für die Optimierung der Rüstzeiten und zur Steigerung der Ausbringungsleistung.

Abhängig von den Produktionsprozessen lassen sich durch die exakte Steuerung der Prozesse die Zykluszeiten optimieren und entscheidende Qualitätsverbesserungen erzielen.

Mit der neuen B-Serie zeigt Wafios, was moderne Maschinentechnik, -elektronik und -steuerung heute ermöglicht.

Ein gelungenes Konzept, das den Anforderungen der Fertigungsindustrie im Hinblick auf Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und Leistung für das Gros der marktüblichen Biegeteile die richtige Antwort gibt. Die geringen Stückkosten, die hohe Ausbringungsleistung, die sichere und einfache Bedienung sowie die minimierten Rüstzeiten sind die hervorstechenden Merkmale der Wafios-B-Serie. Für alle sehr komplexen Teile stehen weiterhin die Schwestermaschinen aus der BM- und BMU-Baureihe zur Verfügung.

Auch die Werkzeuge der B-Serie sind bis auf wenige Ausnahmen identisch zu denen der Serien BM und BMU, insbesondere betrifft dies die Einzugswalzen, die Schnittmesser und die Biegewerkzeuge.

Ausgestattet mit drei (B3) oder vier (B5) Einzugswalzenpaaren bietet die B-Serie ein hohes Maß an Kraftfluss und Stabilität bei der Drahtführung zum Biegekopf. Der schnelle CNC-Schnitt ist ausgelegt auf Links- wie Rechtsschnitt mit wahlweise offenem oder geschlossenem Messer.

Serienmäßig ausgelegt auf zwei Biegerichtungen, besteht der Biegekopf aus drei Achsen, wobei die endlos drehbaren Biege- und Dornachsen zum Beispiel die Fertigung von geschlossenen Ösen ohne weitere Zusatzausrüstung erlauben.

Ideale Einsatzfelder der Wafios-CNC-Biege- und Windemaschinen sind unter anderem Drahtbiegeteile für die Auto- und deren Zulieferindustrie, Möbelhersteller, Ladenbau, Elektro- und die Spielwarenindustrie. Neben allen Anwendungen mit besonders hohen Anforderungen an Qualität und Maßhaltigkeit stehen insbesondere auch Produkte aus Federstahl im Fokus der Bearbeitung.

Hintergrund

WAFIOS steht weltweit mit an der Spitze der Draht- und Rohrverarbeitungstechnik.

Gemessen an der über tausendjährigen Erfolgsgeschichte des Drahtes ist Wafios erst einen ›Augenblick‹ dabei. Betrachtet man jedoch die industrielle Drahtverarbeitung, gehört das Reutlinger Unternehmen zu den Pionieren. Die Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten für Draht stellt eine echte Herausforderung dar. Wo andere sich spezialisieren, schafft es die Wafios-Gruppe, auf vielen Feldern zu überzeugen. Ergebnis: über 200 Maschinentypen für die Bearbeitung von Draht und Rohr.

Erschienen in Ausgabe: 07/2013