Starkes Finish

In Schlüsselfertigungsprozessen verschiedener Branchen, von Luftfahrt und Transport, Energie und Wartungs- und Reparaturoperationen (MRO) und Metallbearbeitung, bieten die jüngsten Fortschritte in der Oberflächentechnik jetzt zusätzliche Vorteile.

30. Oktober 2013
Bild 1: Starkes Finish
Bild 1: Starkes Finish

Zur Oberflächenbearbeitung werden verschiedene Schleifvliesprodukte eingesetzt, um die Oberfläche des Werkstücks zu bearbeiten oder zu verbessern. Als Beispiel können Scheiben für die Oberflächenbearbeitung Markierungen, Grate oder in der Produktion entstandene Oberflächenfehlstellen entfernen. Ebenso können Scheiben eingesetzt werden für die Verbesserung der Leistung, gesteigerte Adhäsion, Lötbarkeit und Haltbarkeit, aber auch als Schutz gegen Korrosionen, Anlaufen und industriellen Chemikalien.

Bei Schlüsselfertigungsprozessen der verschiedenen Branchen, von Luftfahrt und Transport, Energie und Wartungs- und Reparaturoperationen (MRO) und Metallbearbeitung, bieten die jüngsten Fortschritte in der Oberflächentechnik jetzt zusätzliche Vorteile bei der Herstellung. Mit der verbesserten Technologie bei Vliesschleifmittel können industrielle Hersteller die Effizienz der Betriebsabläufe verbessern, für höhere Produktivität und Durchsatz, bei gleichzeitiger Reduzierung des Zeit- und Arbeitsaufwands.

Nächste Schleifvlies-Generation

Umfassendes Produktwissen und Innovationen im Produkt-Design wurden zusammengefasst um eine verbesserte Schleiftechnologie hervor zu bringen. Dies umfasst auch Scheiben für die Oberflächenbearbeitung in einer kompakten 3-dimensionalen Struktur. Sie bestehen aus Nylon-Faservlies durchtränkt mit Aluminiumoxid Aggregat Korn und mit einer zum Patent angemeldeten Kunstharzbindung. Diese Eigenschaften sorgen bei einem hohen Schleifmittelanteil für einen kontinuierlichen Schliff auf weichen und harten Metallen sowie ein gutes Oberflächenfinish auf Stahl, Nickel, Legierungen und anderen Materialien; die offene Netzstruktur verhindert ein Zusetzen auf weicheren Metallen wie Aluminium.Folgen sind eine bis zu vierfache Abtragsleistung und ein feines Oberflächenfinish. Vergleiche zeigen laut ABI eine längere Nutzungsdauer, gleichmäßigere Abtragsrate und ein exzellentes Finish von Anfang bis Ende. So können Verfahrensschritte in der Oberflächenbearbeitung reduziert oder eliminiert werden für einen höheren Durchsatz und zu geringeren Kosten.

Für anspruchsvollere Anwendungen wie hoher Abtrag von Zunder bieten Schnellwechselscheiben zum Grob- und Beischleifen andere Vorteile. Sie bestehen aus einem keramischen Hochleistungs-Aluminiumoxid-Schleifkorn und einer verbesserten Kunstharzbindung und liefern laut ABI eine doppelt so lange Standzeit wie konventionelle Scheiben bei der Oberflächenbearbeitung. Diese besonders widerstandsfähige Konstruktion resultiert in einem Hochleistungsprodukt, das auf verrosteten Teilen nicht reißt. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es, eine Scheibe für verschiedene Anwendungen einzusetzen, von der Oberflächenbearbeitung mit mittleren Körnungen bis zu anspruchsvolleren Abzieh- und Reinigungsarbeiten.

Das Scheibenmaterial ist nicht nur steif genug für anspruchsvolle Anwendungen sondern auch weich genug, um Kratzer zu vermeiden. Die offene Netzstruktur setzt sich nicht zu bei Beschichtungen, Kleberückständen oder weichen Materialien. Beim Entgraten hinterlassen diese Scheiben keine Kratzer oder Riefen wie Fiberscheiben. Die neue Technik bietet verbesserte Durchlaufzeiten, Standzeit und Einsparung der Gesamtkosten pro Werkstück im Vergleich zu traditionellen Aluminiumoxid-Produkten.

Bei der Produktion in der Luftfahrtindustrie sind die verbesserten Produkte für die Oberflächenbearbeitung nützlich zum Beischleifen und Entgraten von Flugzeug- und Feingussteilen. Durch Vereinfachung des Prozesses können die Hersteller jetzt die Durchlaufzeiten bei verbesserter Produktivität und Wirtschaftlichkeit verkürzen.

Die neuen Technologien eignen sich auch sehr für Anwendungen bei Automobilen, LKWs und Bussen wie die Reparatur von Rahmen, Abtragen von Schweißnähten und zur Vorbereitung von Oberflächen vor dem Lackieren einschließlich Polieren und Beischleifen. Durch einen schnellen, schmierfreien Abtrag können die Hersteller die Produktivität durch die Reduzierung der Arbeitskosten bei der Oberflächenbearbeitung verbessern.

Außerdem reduzieren diese schnellen und effektiven Produkte für die Oberflächenbearbeitung Ausfallzeiten bei zeitbewussten Anwendungen in der Energiegewinnung. Zum Beispiel kann die neue Technologie in Öl- und Gasanlagen zum Entgraten von Rohrgewinden für schnelle und präzise Pipelinemontagen angewandt werden oder auch bei landgestützten Gasturbinen zur Aufarbeitung von Turbinenschaufeln oder Reparaturen von Rissen. Ein verbessertes Finish und verbesserte Produktivität führen zu schnellen und wirksamen Anwendungen – ein Schlüssel bei der Energiegewinnung.

Zu guter Letzt können diese Innovationen für die Oberflächenbearbeitung für Reparatur- und Wartungsanwendungen (MRO) und in der Metallbearbeitung für verschiedenen Anwendungen eingesetzt werden, einschließlich Beischleifen, Entgraten und Bearbeiten von Schweißnähten, Oberflächenvorbereitung vor dem Lackieren, Rost- und Lackentfernung und Vorbereitung vor dem Beischleifen. In der Regel stehen Wartungsbetriebe und Metallhersteller unter ständigem Druck, Stillstandzeiten und Kosten zu reduzieren. Mit der neuen Option für verbesserte Leistung können sie die Produktivität wirksam steigern und die Arbeitsanforderungen reduzieren.