Starker Halt per Magnet

Magswitch, das neue Magnetsystem von Milwaukee, ist die Lösung für schnelles, einfaches und sicheres Positionieren von metallischen Gegenständen. Dank extrem starker Magnetkraft ist das vielseitige System der ideale Helfer bei Schweiß- und Montagearbeiten und eine praktische Alternative zu Schraubzwinge und Co.

17. Juni 2011

Die Idee ist so einfach wie wirkungsvoll. In den Elementen stecken jeweils zwei Magnete, von denen einer mit dem Handgriff bewegt werden kann. Eine leichte Drehung des Griffes um 180 Grad bewirkt ein Anziehen oder Abstoßen der beiden Magnete. Ziehen sich beide an, wirkt ihre Kraft auf das Metall und hält das Werkstück unverrückbar fest. Werden die Magnete so übereinander gedreht, dass sie sich gegenseitig abstoßen, heben sich die Kräfte vollständig auf. Es gibt keinen Restmagnetismus und selbst kleinste Metallspäne bleiben deshalb nicht mehr haften.

Zum Magswitch-Programm gehören Elemente für verschiedene Einsatzzwecke: Magswitch Magnetpolklemmen gewährleisten eine sichere Erdung auch auf unebenen Oberflächen. Magswitch Universalhaken dienen als Halterung für Leitungen, Schläuche oder Werkzeuge. Beim schnellen und leichten Ausrichten von Werkstücken helfen Magswitch Magnet-Quader. Durch Gewindebohrungen an allen Seitenflächen können die Magnet-Quader ebenfalls mit Magswitch-Magnetwinkeln oder anderen Spannvorrichtungen verwendet werden.

Besonders praktisch sind die Magswitch Magnetwinkel, die von Milwaukee in zwei Größen – mit Haltekräften von bis zu 68 oder 272 Kilogramm – angeboten werden. Der Magswitch 90 Grad-Magnetwinkel garantiert ein exaktes, rechtwinkliges Fixieren von zwei Werkstücken zueinander. Gleiches ist auch mit dem flexibleren Magswitch Vario-Magnetwinkel möglich. Hier lassen sich die Quader zusätzlich durch ein Gelenk in beliebigen Winkelpositionen fixieren. Bei beiden Winkeln ist es möglich, die Haltekräfte durch den Einsatz zusätzlicher Magswitch Magnet-Quader noch zu verstärken.