Stanzanlage mit Roboter

8-Achs-Roboter-Stanzanlage

Für einen Blechbearbeiter baute die Dr. Hafner Montage- und Produktionssysteme, Kaufbeuren, eine 8-Achs-Roboter-Stanzanlage für die flexible vollautomatische ...

13. Oktober 2008
Bild 1: Stanzanlage mit Roboter
Bild 1: Stanzanlage mit Roboter

Für einen Blechbearbeiter baute die Dr. Hafner Montage- und Produktionssysteme, Kaufbeuren, eine 8-Achs-Roboter-Stanzanlage für die flexible vollautomatische Inline-Einzelfertigung von Blechen. Palettenstapel bis etwa 200 Bleche mit individuellen und unterschiedlichen Abmessungen (von DIN A4 bis 2,5 m2) werden ausgerichtet, gestanzt und weiter transportiert. Sicherheitssensoren und eine ausgeklügelte Vereinzelung durch den Roboter sorgen dafür, dass nur einzelne Bleche bearbeitet werden. Mithilfe einer Blechkantenausrichtung an einem verfahrbaren Linearanschlag und einer Ausgleichseinheit wird die Lagegenauigkeit des Blechstapels ausgeglichen und eine sehr hohe Positioniergenauigkeit der Blechkante zur Anlage erreicht. Das Handling des Bleches erfolgt allein durch den Roboter, der die Bleche über den mit Bürsten versehenen Anlagentisch (Vorteile: keine Beschädigung der Blechoberfläche, geräuscharm) transportiert. Die Bearbeitungsdaten werden von der Konstruktion über einen OPC-Server als Auftragsdaten über die Profibusschnittstelle an den Roboter übermittelt. Dieser errechnet aus den Geometrieparametern die Ausklink- und Stanzmaße aus und entscheidet, wie er bei diesem Blech umgreifen oder auch verfahren muss. Bei dem Roboter handelt es sich um einen Kuka-Roboter (6+2-Achser) mit Spezialgreifern (Wechselgreifer-Ausrüstung) und 3 m Reichweite. Die Betreuung der Anlage erfolgt durch eine Person, die zugleich die Weiterverarbeitung der Bleche übernimmt. Die Taktzeit bei 30 bis 40 Bearbeitungen beträgt weniger als eine Minute je Blech.