Standard oder individuelle Lösung?

Vom Pressenhersteller zum Anbieter von Komplettlösungen

Wenn in Italien die Sprache auf hochwertige mechanische Pressen kommt, fällt unweigerlich auch der Name Colombo Agostino. Das 1923 gegründete, nunmehr 80jährige Traditionsunternehmen stellt nicht nur hochwertigen Pressen mit einer Nennpreßkraft von 630 bis 40.000 KN und periphere Einrichtungen sowie flexible Automationsvorrichtungen her, es sorgt durch seinen sorgfältig organisierten Kundendienst auch dafür, daß sich die Kunden gut aufgehoben fühlen - weltweit.

14. Juli 2003
Die Kopfpresse dieser Pressenstraße für Autokarosserieteile verfügt über eine Preßkraft von 16.000 kN, die vier Folgepressen warten mit 8.000 kN Preßkraft auf.
Bild 1: Standard oder individuelle Lösung? (Die Kopfpresse dieser Pressenstraße für Autokarosserieteile verfügt über eine Preßkraft von 16.000 kN, die vier Folgepressen warten mit 8.000 kN Preßkraft auf.)

Die Produktpalette an mechanischen Pressen von Colombo Agostino aus Villasanta im Norden Mailands ist stattlich zu nennen. Ob vielseitige Umformungslinien für die Blechumformung, Kalt, -Halbwarm, -und Warmschmieden gefordert sind, Exzenterpressen, Kniehebelpressen, Transferpressen, Umformungslinien, Kombianlagen für die flexible Produktion oder modifizierte Kniehebelpressen gewünscht werden, der Pressenhersteller kann in all diesen Bereichen mit einer passenden Lösung dienen.

In der Erfahrung liegt die Kraft

Die Vorzüge der Colombo Agostino-Pressen wissen auch zahlreiche deutsche Kunden zu schätzen. Ob es die Heizkörper bei Buderus, die Automobilteile bei, Dold, G.M.A., Hirschvogel, Sachs, Schondelmaier, Süko, Krupp und TRW sind, oder Kugellager bei INA betrifft, immer wieder begegnen einem die italienischen Pressenbauer, die ihre Pressen genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingestellt haben.

In dieser individuellen Kundenbetreuung liegt sicher ein Teil des internationalen Erfolges begründet, denn ein Unternehmen besteht nicht einfach so 80 Jahre auf einem hart umkämpften Markt. Und wem das zu angestaubt klingen mag, dem sei versichert, daß die 150 Mitarbeiter aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen können und dank modernster Ausrüstung in intensiver Zusammenarbeit mit dem Kunden bemerkenswerte Lösungen erarbeiten.

In den sechziger Jahren baute Colombo Agostino seine ersten Stufenpressen und begann in den 70er Jahren mit der Automatisierung dieser Pressen. In den Achtzigern feilte man weiter an der Herabsetzung der Todzeiten mittels der flexiblen Automatisierung und feilte weiter an der Modifizierung der Systeme. Rationalisierung, ständige Innovationen und das besondere Augenmerk auf steigende Qualitätsanforderungen sind weitere Eckdaten der Entwicklung. Die Pressen entsprechen den CEE-Normen 89/392 und 98/37 CE und die elektrischen Anlagen werden gemäß der Vorschriften der EN 60204-1 gebaut.

Im Mittelpunkt steht der Kunde

Die Spezialisten aus Villasanta sind in den verschiedensten Produktionsbereichen, wie Stanzarbeiten, Tiefzieharbeiten, Kalibrieren, Massivumformung oder auch Fließpressen zu Hause. Doch neben den mechanischen Pressen hat Colombo Agostino auch Einrichtungen, Zubehör und Automatisierungsvorrichtungen im Programm, die individuell auf die Anforderungen der Kunden abgestimmt werden.

Weltweite Betreuung

Colombo Agostino ist für die Zukunft gut gerüstet und kann auf hochqualifizierte Mitarbeiter bauen. Im technischen Büro erarbeiten 15 Konstrukteure die Zeichnungen für die mechanischen Komponenten. Fünf weitere Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen im Anlagenbau-Büro. Hier kümmern sich die Mitarbeiter um die pneumatischen- und hydraulischen Anlagen sowie elektrische- und elektronische Anlagen. Hierfür stehen 22 CAD-Stationen zur Verfügung. Die Steuerung der Produktion erfolgt über 18 „IBM AS400“-Stationen. Vier Mitarbeiter sind im Kundendienst zu Hause. Die gesamte Produktionsfläche mit Bürogebäude und Werken beträgt inzwischen 10.000 m² und die Anlagen erlauben ein maximales Gesamthebegewicht von 130 Tonnen. Stahlbau, Stahl- und Eisengießerei, Schmieden und die mechanischen Bearbeitungsmöglichkeiten, wie Fräsen, Bohren sowie Drehen und auch die Wärmebehandlung findet man bei Colombo Agostino unter einem Dach.

Egal wo die Anlage auch steht, die italienischen Pressenbauer garantieren ihren Kunden jederzeit die Versorgung mit sämtlichen Komponenten und der Ersatzteile, und dies auch für ältere Baujahre und sogar für Maschinen anderer Hersteller. Ein wichtiges Moment ist, daß das Unternehmen einen guten Kontakt mit ständigem Feedback mit seinen Kunden pflegt. Sicher ist diesem Umstand zu verdanken, daß immer wieder Verbesserungspotentiale an den Anlagen erkannt und ausgeschöpft werden konnten und können. Colombo Agostino verfügt neben der ausgeklügelten Produktionsplanung auch über ein dichtes Netz von Zulieferern. Das versetzt das Unternehmen in die Lage prompt und flexibel auf Kundenanfragen zu antworten. 2002 erreichte die Gesamtproduktion einen Wert von etwa 21 Millionen Euro. Der hohe Exportanteil von etwa 80 Prozent des Gesamtumsatzes, die zu gleichen Teilen nach Europa und in außereuropäische Länder gingen, zeigt, wie flexibel das Familienunternehmen am Markt agiert.

Ausbaufähiges Standard-Pressenprogramm

Das Pressenprogramm erweist sich als sehr vielschichtig. In der „Serie-4“ finden sich etwa die Vierpunkt-Doppelständerpressen mit Preßkräften ab 3.150 kN bis 40.000 kN und einer lichten Weite zwischen den Ständern ab 1.600 mm.

Diese Pressen sind für die Aufnahme besonders großer Werkzeuge, auch mit außermittiger Belastung, konzipiert und für Zieh- und Beschneidearbeiten sowie für große Arbeiten mit Folgewerkzeugen geeignet, insbesondere im Karosseriebau.

In der „Serie-2“ finden sich die Zweipunkt-Doppelständerpressen ab 1.000 bis 40.000 kN, mit einer lichten Weite zwischen den Ständern ab 1.000 mm. Diese Pressen sind für Zieh- und Stanzarbeiten und den Einsatz von Folgewerkzeugen konzipiert.

Die Einpunkt-Doppelständerpressen der „Serie-1“ gibt es schließlich auch ab 1.000 bis 31.500 kN Preßdruck mit einer lichten Weite zwischen den Ständern ab 630 mm. Die Serie-1-Pressen sind für schwere, konzentrierte Belastungen konzipiert und finden beim Prägen, Kaltschmieden, Tiefziehen, Fließpressen, Streckziehen und Stanzen ihr optimales Arbeitsumfeld.

Die „Serie-T“ umfaßt die Stufenpressen, mit einer Preßkraft bis 40.000 kN, denen normalerweise die Grundausführung der Serie 2 zugrunde liegt. Sie können mit CNC- und mechanischen Transfereinrichtungen für den Teiletransport zwischen den verschiedenen Stationen, Bandvorschüben, Zickzack-Schneidegruppen, Abfallscheren, Werkstück-Schwenkeinrichtungen und Kontrolleinrichtungen für die Materialzu- und Abfuhr ausgestattet sein. Ausführungen mit einem oder mehreren Stößeln sind erhältlich. Die C-Pressen der „Serie-C“ sind neigbare starre Einständerpressen mit einer Preßkraft ab 630 bis 4.000 kN. Die Kniehebelpressen der „Serie-G“ sind äußerst starr konstruiert. Die extrem langsame Stößelgeschwindigkeit im Bereich des untern Todpunktes erlaubt höchste Genauigkeiten bei höchsten Drücken, konzentriert auf eine kleine Oberfläche. Die Pressen sind damit besonders für Präge-, Kalibrier- und Richtarbeiten sowie Fließpressen und Kaltschmieden ausgelegt.

Bei den Kaltumformtransferpressen bis 31.500 kN-Preßkraft handelt es sich um Präzisionskaltschmiedepressen, generell Multistationen, die mit unterschiedlichen Vorrichtungen ausgestattet sein können. Dadurch werden bessere Fertigungsbedingungen mit einer höheren Zuverlässigkeit erreicht. Auch Halbwarm- und Warmschmiedepressen bis 31.500 kN gehören zur Produktpalette von Colombo Agostino.

Standard oder Individualanlage?

Gestützt auf das umfangreiche Standardpressen-Programm kann Colombo Agostino auch ganz individuelle Kundenlösungen präsentieren, wie zahlreiche Beispiele aus aller Welt dies belegen: so bestellte etwa ein französischer Kunde für sein Preßwerk für Karosserieteile eine ganze 50.000-kN-Transferstraße.

Die Transfer- und Automatikpressen der Pressenbauer aus Villasanta spielen speziell bei den Automobilzulieferern, Hausgeräte- und Heizungszulieferern eine gewichtige Rolle. Die Pressen werden in den unterschiedlichsten Ausführungen, mit einem breiten Spektrum an Peripheriegeräten geliefert. Im Produktportfolio von Colombo Agostino finden sich sowohl Pressen zur Fertigung großer Serien als auch Pressen für kleine Serien, wo kurze Umrüstzeiten und eine hohe Flexibilität gefragt sind.

Ein weiterer wichtiger Punkt für die deutschen Kunden ist auch, daß bei Colombo Agostino auch ihre Landessprache gesprochen wird. Die Ansprechpartnerin Frau Rosi Grazioli kann den deutschen Kunden kompetent Auskunft geben. Da man weiß, wovon man spricht, steht somit den gemeinsamen Projekten zumindest sprachlich nichts entgegen.

Der leistungsfähige Kundendienst der Pressenbauer aus Villasanta reagiert prompt und kompetent, denn Qualität und der Kundenservice spielen eine wichtige Rolle im Selbstverständnis der Colombo Agostino Spa. Langfristiges Denken bestimmt die Geschäftsgebaren, was ein weiteres positives Signal ist, das Zuverlässigkeit verspricht - und bei großen Investitionen sind Qualität, Kompetenz und Verläßlichkeit unabdingbare Entscheidungskriterien.

Erschienen in Ausgabe: 04/2003