Stähle in Rekordzeit trennen

Auf der EMO 2015 präsentiert der Sägemaschinenspezialist Behringer mehrere Exponate im Bereich Sägetechnik.

05. August 2015
Mit der VA-L560 NC2 hat die Behringer Eisele GmbH speziell eine Sägeanlage zur Aluminiumzerspanung konzipiert. (Bild: Behringer)
Bild 1: Stähle in Rekordzeit trennen (Mit der VA-L560 NC2 hat die Behringer Eisele GmbH speziell eine Sägeanlage zur Aluminiumzerspanung konzipiert. (Bild: Behringer))

Die Behringer Eisele GmbH hat mit der VA-L560 NC2S speziell zur Aluminiumzerspanung eine Sägeanlage konzipiert. Sowohl im Vollmaterial als auch bei Rohren und Profilen mit anspruchsvoller Querschnittgeometrie besticht die Maschine mit hoher Ausbringung. Sie ist ausgelegt für den Einsatz hartmetallbestückter Kreissägeblätter im Durchmesserbereich 500 bis 560 Millimeter. Mit dem Erweiterungspaket ist es möglich, mit einem 620-Millimeter-Sägeblatt einen Durchmesser bis 240 Millimetern rund oder 340 mal 175 Millimeter im Rechteckmaterial zu bearbeiten. Als Ergänzung zum XL-Paket gibt es eine Lagenspanneinrichtung. Mit ihr können mehrere Profile in einer Lage gesägt werden. Der vergrößerte Schnittbereich wird ausgenutzt. Eine robuste Konstruktionsweise mit moderner Antriebstechnik für die Vorschubachse und eine steife Sägespindellagerung sorgen für einen vibrationsarmen Schneidprozess mit guter Schnittleistung und Oberflächenqualität bei hoher Verfügbarkeit.

HBE Dynamic – Standard neu definiert

Die neue HBE-Dynamic-Baureihe des Sägemaschinenspezialisten zeichnet sich durch Leistung, Bedienerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit aus. Die Bandsägen-Baureihe besteht aus sechs Modellen im Schnittbereich von 260 bis 700 Millimeter und deckt ein umfangreiches Anwendungsfeld in Stahlhandel, Maschinen- und Werkzeugbau sowie im Metallhandwerk ab.

Mit den Features definiert die HBE Dynamic einen neuen Standard für flexible Anwendungen. Das Sägevorschubsystem mit Servo-Motor und Auto-Feed-Control beispielsweise bietet eine präzise Vorschubbewegung und damit eine hohe Schnittleistung bei geringen Werkzeugkosten. Die serienmäßige Schnittdrucksteuerung verhindert Überbelastungen des Sägebands. Ihr Doppelspannstock bietet sicheres Spannen im Automatikbetrieb und Flexibilität bei Einzelschnitten. Und mit dem optionalen Reststückanschlag können Reste nahezu komplett aufgesägt und teures Material gespart werden.

Stähle in Rekordzeit trennen

Die Speed-Cutting-Technologie HBM500SC hat das Bandsägen bezüglich Schnittleistung, Bandstandzeit und Materialersparnis laut Hersteller revolutioniert. Eingesetzt werden1,1 Millimeter starke und 67 Millimeter hohe Standard-Sägebänder, die einen geringen Materialverbrauch sicherstellen. Im Vergleich zu konventionellen Großkreissägeanlagen fällt diese Materialersparnis deutlich ins Gewicht.

Der präzise Sägevorschub über Servo-Motor mit Auto-Feed-Control bietet einen konstanten Spanabtrag sowie eine feinfühlige Regelung aufgrund wechselnder Materialeigenschaften sowie Verschleißzustände des Werkzeugs. Eine Überlastung des Sägebandes wird dadurch konsequent vermieden.

Für den wirtschaftlichen Einsatz spielt die Standzeit des Werkzeugs eine entscheidende Rolle. Spezielle Bandführungen und eine geeignete Kühlmittelzuführung erhöhen die Wirtschaftlichkeit. Tempo und Kosteneffizienz sind so kein Gegensatz mehr.