Sprung im WIG-Schweißen

Unter dem Messe-Motto „The perfect fusion: Integration meets innovation“ zeigt Linde auf der Schweissen & Schneiden aktuelle Entwicklungen für gasunterstützte Prozesse beim Schweißen, Schneiden und Wärmen.

08. August 2017
Besucher können am Linde-Stand einen Quantensprung beim Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) von Aluminium erleben: Arcline PP verbindet die hervorragende Schweißnahtgüte des WIG-Schweißens mit hoher Produktivität, wie sie bislang nur beim Metall-Inertgas-Verfahren (MIG) erreicht wurde. (Bild: Linde)
Bild 1: Sprung im WIG-Schweißen (Besucher können am Linde-Stand einen Quantensprung beim Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) von Aluminium erleben: Arcline PP verbindet die hervorragende Schweißnahtgüte des WIG-Schweißens mit hoher Produktivität, wie sie bislang nur beim Metall-Inertgas-Verfahren (MIG) erreicht wurde. (Bild: Linde))

Die Neuentwicklung Lindoflamm flame safe ist speziell auf das automatisierte autogene Wärmen mit Lindoflamm-Brenneranlagen zugeschnitten. Die robust konzipierte Steuerungseinheit zündet alle Brenner einer Brenneranlage sicher, automatisch und zuverlässig und unterbricht die Acetylenzufuhr, sobald Flammen erlöschen. Optional können die Systemintegrität und Temperaturprofile erfasst und überwacht werden.

Lindoflamm flame safe ist nachrüstbar für alle stationären, automatisierten Lindoflamm-Brenner. Kundenspezifische, voll integrierte Lösungen in Industrie-4.0-Umgebungen lassen sich mit Lindoflamm flame safe plus realisieren. Für handgeführte stationäre Systeme ist darüber hinaus die Sicherheitseinheit Lindoflamm flow stop verfügbar.

Neue Anforderungen durch 3D-Druck

Neue Anforderungen an den Einsatz technischer Gase stellen industrielle 3D-Druckverfahren. Ob Laserauftragschweißen oder plasmabasierende Technologien: Technische Gase beeinflussen die metallurgischen Eigenschaften der Materialen und entscheiden damit über die Qualität der additiv gefertigten Produkte. innovative Gasmanagementsystem Addvance O2 precision von Linde kontrolliert und regelt die Gasatmosphäre im Bauraum und ermöglicht damit die bestmögliche Fertigungsqualität.

Zudem können Besucher am Stand einen Quantensprung beim Wolfram-Inertgasschweißen (WIG) von Aluminium erleben: Arcline PP verbindet die hervorragende Schweißnahtgüte des WIG-Schweißens mit hoher Produktivität, wie sie bislang nur beim MIG-Schweißen erreicht wurde. Darüber hinaus wird der Aufwand für die Vorbereitung des Schweißvorgangs sowie für die anschließende Reinigung des Werkstücks reduziert.

 

Digitale Services

Breiten Raum nehmen am Linde-Stand zudem Lösungen für gasebasierende Produktionsprozesse der Zukunft ein. Zu den Highlights zählen digitale Services wie Avanto, die die Kunden dabei unterstützen, ihre Prozesse zu optimieren und effizienter zu gestalten.