Spitze in Europa

Erfolge

65 Jahre Werkzeugfabrik Albert Krenn – in Neusäß bei Augsburg knallten die Korken zum Unternehmensjubiläum.

01. Oktober 2012

1947 war das mittelständische Unternehmen, dessen Produktpalette Stahlschneidegeräte aller Art für Bauindustrie, Fachhandel sowie die drahtverarbeitende und -erzeugende Industrie umfasst, in Augsburg gegründet worden. Bei der Jubiläumsfeier im Augsburger Textilmuseum TIM blickte Geschäftsführer Albert Krenn auf die Unternehmensgeschichte zurück und ehrte langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Heute präsentiert Krenn ein sehr vielseitiges Stahlschneiderprogramm. Neben den ›klassischen‹ manuellen Stahlschneidern gehören pneumatisch betriebene und elektro-hydraulische Schneidegeräte sowie Spezialwerkzeuge zum Schneiden von Ketten, Drahtseilen und Stahlbändern zum Sortiment. Um sich am Markt zu behaupten, setzt Krenn verstärkt auf individuelle Lösungen nach Kundenwunsch. So werden gezielt vor Ort Schneideprobleme in der Industrie gelöst und hierfür speziell entwickelte Geräte produziert. »Wir blicken positiv in die Zukunft, denn wir bieten Lösungen für Stahlschneideprobleme aller Art«, ermutigte Inhaber und Geschäftsführer Albert Krenn seine Mitarbeiter.

www.krenn.de

Erschienen in Ausgabe: 06/2012