Spezialist für den Not-Stopp

ACE Stoßdämpfer baut den Bereich der Sicherheitsprodukte aus und nimmt viskoelastische Stoßdämpfer in sein Angebot auf. Einfach und kompakt im Aufbau, langlebig und wartungsfrei im Betrieb, eignen sich die Produkte für Not-Stopp-Einsätze.

25. Juli 2019
Spezialist für den Not-Stopp
Viskoelastische Stoßdämpfer sorgen für mehr Sicherheit in vielen Bereichen und sind besonders langlebig. (Bild: ACE-Stoßdämpfer)

In der Schwerindustrie und im Schienenverkehr, an Schleusen oder an Windkrafträdern – die Einsatzbereiche der neuen VS-Serie von ACE Stoßdämpfer sind vielfältig. Mit 0,1 bis 1.000 Kilojoule pro Hub haben die viskoelastischen Stoßdämpfer eine große Bandbreite an Energieaufnahme und dank ihres vergleichsweise einfachen, kompakten Aufbaus gerade im oberen Bereich gegenüber anderen Lösungen deutliche Vorteile.

Trotz enormer Verzögerungsleistungen kommen die Maschinenelemente mit vergleichsweise kleinen Hüben von 12 bis 1.300 Millimetern aus. »Die Neuheiten helfen Anwendern in mehrfacher Hinsicht dabei, Kosten zu sparen. Erstens schützen VS-Dämpfer vor Schäden, zweitens lassen sie sich bestehenden Konstruktionen leicht anpassen und drittens ist die Serie absolut wartungsfrei. Einmal installiert, hat man Ruhe und perfekten Schutz«, fasst Dieter Wohlschlegel, Engineering Manager von ACE, die Vorteile zusammen.

Einfaches Design, hohe Zuverlässigkeit

Um Anwendern eine große Auswahl zu bieten, hat ACE die viskoelastischen Stoßdämpfer in drei Familien unterteilt. Die Modelle ›VS-BA1‹ sind ideale Dämpfer für geringere Energien von 0,1 bis 14 Kilojoule pro Hub, die ›VS-BA5‹-Modelle decken einen mittleren Energiebereich von 25 bis 150 Kilojoule pro Hub ab. Für größere Aufgaben sind die ›VS-BALR‹ und ›VS-BXLR‹ konzipiert – sie können Energien von 6 bis 1.000 Kilojoule pro Hub aufnehmen.

Alle arbeiten nach dem Prinzip der hydrostatischen Kompression von Elastomeren. Viskosität wie Kompressibilität der Silikonelastomere machen mechanische Vorrichtungen wie Rückhol- oder Vorspannsysteme unnötig, da sich die Rückstellung des Kolbens durch das Entspannen des komprimierten Elastomers vollzieht. Durch diese Arbeitsweise vereinen sie die Funktionen eines Stoßdämpfers mit denen einer Rückstellfeder.

Auch bei härteren Umwelteinflüssen einsetzbar

Die Vorteile dieser Baureihe sind hohe Dämpfungskoeffizienten, geringe Empfindlichkeiten gegenüber Temperaturschwankungen sowie erhöhte Sicherheiten durch die integrierte statische Vorspannung. Sie sind für Temperaturen von -20 bis 50 Grad Celius ausgelegt. Diese Bereiche können auf Anfrage nach oben und nach unten erweitert werden. Das gilt auch für das verwendete Material. Dank der Möglichkeit, neben Stahl auch in Edelstahl zu liefern, sind die viskoelastischen Stoßdämpfer auch für Bereiche geeignet, in denen sie härteren Umwelteinflüssen oder Salzwasser ausgesetzt sind.