Spannsystem für den Stanzwerkzeugbau

Produkt
22. März 2018
Bild 1: Spannsystem für den Stanzwerkzeugbau
Bild 1: Spannsystem für den Stanzwerkzeugbau

Das bewährte Spannsystem ›H 3000‹ von Meusburger ist jetzt auch für den Stanzwerkzeugbau erhältlich. Mit dem System werden die Stanzplatten dort ausgerichtet und gespannt, wo es für die Funktion des Stanzgestelles wichtig ist, nämlich in den Führungsbohrungen.

Einmal auf der Bearbeitungsmaschine ausgerichtet und fixiert, können die Stanzplatten schnell und absolut präzise gespannt werden. Das Aufspannen ohne Störkontur mithilfe von Spreizringen in den Führungsbohrungen vereinfacht die Programmierung und senkt das Kollisionsrisiko. Das neue Modell hat Meusburger auf Basis des H-1000-Spannsystems entwickelt.

Erschienen in Ausgabe: 02/2018