Spanlos zum »Drehteil«

Die Dr. Werner Röhrs KG fertigt auf Kundenwunsch rotationssymetrische Hohlkörper in allen möglichen Formen bis zu einer Länge von circa 4 x Dm.

29. März 2007

Flansche, Sicken und Aussparungen werden ebenso präzise gearbeitet wie die unterschiedlichen Formen. Als Standardwerkstoffe werden hitzebeständige, rost- und säurebeständige sowie unlegierte Stähle verwendet. Auf Wunsch werden auch Sonderwerkstoffe verarbeitet. Die erforderlichen Rohlinge werden aus Stahlblech mit oder ohne Schweißnaht hergestellt. Auf CNC-gesteuerten Drückautomaten werden Durchmesser von 50 bis 160 mm verformt. Durch Aufweitungen und Einschnürungen am gleichen Teil ist es nicht erforderlich zwei oder mehrere Einzelteile mit einer umlaufenden Schweißnaht gasdicht zu einem Fertigungsteil zu verbinden. Dies spart eine aufwändige Prüfung der Schweißnaht und damit zusätzliche Kosten. Sollen am gleichen Produkt verschiedene Werkstoffe kombiniert werden, sorgen moderne Schweißautomaten für die richtige Verbindung.

Erschienen in Ausgabe: 02/2007