Sortieren von Roboterhand

Im Rahmen der Bystronic-Roadshow ›ByVention on Tour‹ präsentierte Lager- und Logistikexperte Remmert seine neueste Produktinnovation: den ›Laser-Sort 06‹, ein Sortiersystem zur vollautomatischen Absortierung von lasergeschnittenen Teilen.

28. März 2007

Der Sechs-Achs-Knickarmroboter befördert Rohbleche auf den Wechseltisch der Lasermaschine, sortiert die Fertigteile in zuvor definierte Ladeträger ab und realisiert die Entsorgung der Restgitter. Die vollautomatisierte Absortierung steuert ›Pro Sort‹, die intelligente Software des Roboters. Sie definiert vollautomatisch, welches Teil an welchem Platz abgelegt wird. Die prozesssichere Aufnahme der Artikel wird durch den Einsatz pneumatischer und magnetischer Standardwerkzeuge realisiert, die über ein Werkzeugwechselsystem vollautomatisch ausgetauscht werden. Im Radius von 3,20 Metern ist eine Absortierung in beliebig viele Behälter möglich.

Fix und sicher

Die Sortiergeschwindigkeit des neuen Handlingsystems liegt durchschnittlich bei zehn Sekunden pro absortiertem Artikel. Durch diese Leistung ist gewähr­leistet, dass je nach Schneidzeit der Lasermaschinen zwei Anlagen ohne Wartezeiten parallel bedient werden. Für eine vollkommen automatisierte Blechbearbeitung sorgt ein Host-System. Hier werden die Produktionsaufträge generiert und an die Fertigungssoftware weitergegeben. Dort erfolgt die Poolbildung der Aufträge nach verschiedenen Optimierungskriterien wie Zellenauslastung, Liefertermin und Verschnittminimierung. Die offlineprogrammierte Applikation reduziert den notwendigen Programmieraufwand auf ein Minimum. So werden alle Geometriedaten, die die Lasermaschine für den Schneidprozess erhält, vollautomatisch an den Roboter weitergegeben. Der Schachtelprozess erfolgt entsprechend den Geometrien und Blechbeständen. Es ist zum einen möglich, die Teile in definierte Behälter - und innerhalb dieser an einem ganz bestimmten Platz abzulegen. Auf diese Weise sind die Artikel für den nachgeordneten Bearbeitungs- und Logistikprozess bereits optimal vorsortiert. Zum anderen können zu einem späteren Zeitpunkt benötigte Teile in eine Palette absortiert und vollautomatisch zurück in ein angeschlossenes Lagersystem transportiert werden. Nach dem Schneidprozess entnimmt der ›Laser-Sort 06‹ die fertigen Teile in der gewünschten Reihenfolge. Die Information, an welcher Stelle die jeweiligen Artikel auf der Fertigpalette zu finden sind, gibt die Schachtelsoftware automatisch an das Sortiersystem weiter. Sollte ein Artikel im Ausnahmefall nicht absortiert werden, leitet die Robotersoftware diese Information sofort dem Fertigungsleiter weiter. Auf diese Weise gewährleistet Remmert neben einer vollkommen automatisierten Blechbearbeitung ebenfalls größtmögliche Prozesssicherheit.

Erschienen in Ausgabe: 02/2007