Soll Produktberatung etwas kosten?

Klaus Leistritz, GF der Tezet AG (CH): »Eine Produktberatung ist ein Service, der Geld kosten Muss«, und Menno de vries, Geschäftsführer von Safan (NL): „Die Empfehlung und Beratung sind ein Teil unseres Service-Paketes und sind kostenlos“, in bbr zu einem oftmals kontrovers diskutierten Thema.

11. Mai 2006

(Pro) Mit dem Handschlag, respektive der Begrüßung beginnt der Gedankenaustausch, und mit ihm fließt automatisch Know-how. Das ist sicherlich wichtig im Bereich wissenschaftlicher Forschung, die zum Beispiel Menschen oder Umwelt betreffen. Nicht aber im täglichen Arbeits-Konkurrenzkampf, in dem es um Produktforschung, Produktion oder Wettbewerbsvorteile geht, von denen unter anderem die Existenz des Betriebes abhängt. Es geht aber bei jeder Information auch darum, dass das Fragen-Antwort-Spiel die Zeit einer vom Betrieb bezahlten Person blockiert. Anders ist es auf Messen, dort müssen Auskünfte über das Produkt kostenlos erteilt werden, sonst sollte man der Messe lieber fern bleiben. Aber auch hier gilt Vorsicht, denn es gibt zu viele ‚Staubsauger’, oder wie es früher hieß ›Stoppdioden‹, die von ihren Firmen nur geschickt werden, um von den Mitbewerbern so viele Produkt-Neuigkeiten wie möglich zu erfahren. Eine Produktberatung ist ein Service, der Geld kosten muss. Schließlich ist die zu erteilende Auskunft das Ergebnis einer Mischung aus Betriebs-Interna und jahrelanger Erfahrung. Dieses Betriebskapital sollte auf keinen Fall kostenlos abgegeben werden.

Klaus Leistritz, GF der Tezet AG

(Contra) Safan ist Lieferant von Komplettlösungen für das Abkanten, Schneiden und das Handling dünner Bleche mittels eines kompletten Produktprogramms von Blechbearbeitungsmaschinen und Dienstleistungen. Die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen und Wünsche des Kunden werden bei uns, in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden, betrachtet, entwickelt, und zu leistungsfähigen Lösungen errichtet und zur Verfügung gestellt. Die Empfehlung und Beratung sind ein Teil unseres Service-Paketes und sind kostenlos. Safan verfolgt diese Standarddienstleistungen mit dem Ziel, bestmögliche Lösungen bei allen Problemen zu finden. Aus diesem Grund entwickelt und verwirklicht Safan schlüsselfertige Lösungen für das Abkanten und Schneiden mit garantierten Zykluszeiten. Infolgedessen werden die Kosten, die in Nebenerscheinung treten, gebündelt - und auf dieser Grundlage wird sich die Investition amortisieren.

Menno de Vries, GF der Safan BV

Erschienen in Ausgabe: 04/2006