SolidWorks 2008 auf den Markt

Die neueste Version der führenden 3D-CAD-Software zielt auf die Optimierung der Produktkonstruktion

24. Juli 2007

SolidWorks stellt die neueste Version seiner führenden 3D-CAD-Software vor: SolidWorks 2008 baut auf der innovativen SWIFT-Technologie (SolidWorks Intelligent Feature Technology) auf und überzeugt mit einer neuen, intuitiven und zeitsparenden Benutzeroberfläche sowie beeindruckenden 3D-Grafiken. Die Software sorgt für schnellere Produktkonstruktionen und bietet mehr erweiterte Konstruktionsanalysefunktionen als jede andere CAD-Software. Mit über 250 von Anwendern angeregten Verbesserungen und Erweiterungen ermöglicht SolidWorks 2008 dem Anwender, sich auf die Lösung konstruktiver Herausforderungen zu konzentrieren, anstatt auf die Bedienung der Software. Möglich wird auch die zeitsparende Integration bestehender 2D- und 3D-Daten, die höchste Konstruktionsgenauigkeit gewährleistet. Frühzeitiges Feedback zu Qualität und Herstellbarkeit unterstützt den Anwender zudem bei der Konstruktionsoptimierung. SolidWorks 2008 ist mit einer Reihe neuer Funktionen ausgestattet, die den Fokus auf das Konstruieren und nicht auf CAD legen. Durch den intuitiven Arbeitsablauf in der neuen Benutzerumgebung weiß die Software im Voraus, welche Werkzeuge der Anwender im Kontext seiner Aufgabe benötigt, und stellt diese zur Verfügung. So werden die Oberfläche optimal genutzt, unnötige Mausklicks vermieden und vor allem die Mauswege reduziert. Zudem bietet sie innovative Anpassungsfunktionen und eine aufgabengestützte Befehlsauswahl. Diese Eigenschaften etablieren SolidWorks zu einem äußerst benutzerfreundlichen 3D-CAD-System.