ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Silber beim Robotics Award 2011

Silber beim Robotics Award 2011

Eine äußerst freudige Überraschung begleitete den diesjährigen Auftritt des süddeutschen Technologie-Unternehmens Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG auf der Hannover Messe. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die Preisträger des erstmals von der Hannover Messe respektive der Deutsche Messe AG und der Konradin Mediengruppe veranstalteten Wettbewerbs „Robotics Award“ geehrt.

09. Mai 2011

Die Tox Pressotechnik belegte beim Robotics Award den 2. Platz mit dem Wettbewerbs- Projekt „Roboterfügezange zum Setzen von Vollstanznieten in ultrahochfeste Werkstoffe“. Mit diesem Verfahren steht eine produktionstechnisch wie wirtschaftlich hoch interessante Alternative zu den herkömmlichen thermischen sowie mechanischen Verbindungs-/Füge-Verfahren zur Verfügung.

ANZEIGE

Mit den Vollstanznieten lassen sich Blechteile aus neuen Werkstoffen und auch Hybridlösungen, wie sie im Fahrzeug-Leichtbau immer mehr zur Anwendung kommen, rationell und zuverlässig fügen. Das überzeugte auch die hochkarätig besetzte Jury des Robotics Awards. Zumal durch solche Applikationen, sprich: Werkstoffkombinationen und Hybridbauteile, die sich im Übrigen auch besonders in crashrelevanten Bereichen einsetzen lassen, pro Fahrzeug bis zu 100 kg an Gewicht eingespart werden können.

Mit der Entwicklung der Roboterzange zum Setzen von Vollstanznieten sowie dem erforderlichen Equipment zum Zuführen geht Tox Pressotechnik, der Spezialist für Blechverbindungs- und Blechbearbeitungssysteme sowie für Presskraft-/Weg-kombinierte Antriebszylinder und Pressensysteme, unbeirrt seinen Weg bezüglich teil-/vollautomatisierter Produktionseinrichtungen. Mit einem breiten Liefer- und Leistungsprogramm etwa an Hand-, stationären und mobilen Maschinen- sowie Roboterzangen werden standardisierte Basiseinheiten geboten, die je nach Anforderung mit Blechfüge-, ClinchNiet-, Vollstanzniet-, Setzmutter- oder auch mit Stanzwerkzeugen auszurüsten sind.