Sicherheit von Maschinen und Anlagen

Der Safety Basis Monitor von Bihl+Wiedemann ist eine einfache und kostengünstige Lösung, um die Sicherheit von Maschinen und Anlagen zu gewährleisten.

17. Oktober 2011
Drehzahlwächter-Kopfmodul und Drehzahlwächter für zwei Achsen von Bihl+Wiedemann
Bild 1: Sicherheit von Maschinen und Anlagen (Drehzahlwächter-Kopfmodul und Drehzahlwächter für zwei Achsen von Bihl+Wiedemann)

Mit dem Modul, das aus einem Sicherheitsmonitor und einem abschaltbaren AS-i Master besteht und über 8 / 4 sichere Eingänge oder acht Standardeingänge und acht Meldeausgänge sowie 2 (4) elektronische sichere Ausgänge verfügt, lassen sich nicht nur Lichtgitter oder NOT-HALT-Taster überwachen und verwalten. Es kann auch als Drehzahlwächter-Kopfmodul eingesetzt werden und liefert dann die sicheren Abschaltsignale.

In seiner Funktion als Kopfmodul kann der Safety Basis Monitor in Kombination mit den Drehzahlwächtern ohne zusätzliches AS-i Netzteil bis zu acht, mit AS-i Netzteil bis zu 40 sichere Achsen auswerten. Die Parametrierung der sicheren Drehzahl erfolgt über USB. Die Eingänge sind in solchen Applikationen zur Verarbeitung von Muting-Signalen der Steuerung und der Rückführkreise im Sicherheitsprogramm zuständig.

Als Einstiegslösung in die Drehzahlüberwachung bietet Bihl+Wiedemann das Drehzahlwächter-Kopfmodul und einen Drehzahlwächter als vorverdrahtetes Set an (BW2538). Damit können die sichere Drehzahl und die Stillstände von bis zu zwei Achsen gleichzeitig überwacht werden. Um die komplette Anzahl von 40 möglichen Achsen zu überwachen, kann das Set um bis zu 19 weitere Drehzahlwächter erweitert werden.