Seminare zur Blech- und Drahtverarbeitung

Institut für Umformtechnik veröffentlicht Seminar-Termine 2009

27. Mai 2009

Gute Nachrichten für Arbeitgeber: Die IFU-Seminare kosten den Arbeitgeber jetzt dank Bildungsscheck und Agentur für Arbeit noch weniger. Die Agentur übernimmt die auf das Kurzarbeitergeld entfallenden SV-Beiträge zu 100 Prozent, wenn der zeitliche Umfang der Schulungsmaßnahme mindestens die Hälfte der Ausfallzeit des Mitarbeiters in einem Kalendermonat umfasst. Das macht die Seminare noch interessanter, für die Blechverarbeitende Industrie gibt es 2009 zwei wichtige Termine, zum einen den 22./23. Juni, „Fehlererkennung in der Stanz-Biege-Tiefziehtechnik und Werkzeugmanagement“.

Dort erhält der Teilnehmer erhält am ersten Tag nützliche Tipps zur Fehlererkennung, Ursachenfindung und Fehlerbeseitigung anhand fehlerhafter Teile. Am zweiten Tag gibt es Tipps zur WZ-Kalkulation. Die Tage sind auch einzeln buchbar. Außerdem bietet das Institut auch ein Seminar zum Thema „Maschinenlaufzeit durch gut strukturierten Rüstprozess erhöhen“ an, am 25. und 26. Juni 2009. Dem Teilnehmer werden am ersten Tag technische, organisatorische und personelle Voraussetzungen vermittelt und dann erfolgt die Durchführung eines Rüstprozesses an einer IFU-Maschine mit Zeitaufnahme der Prozessschritte, Analyse und Bewertung sowie Ableitung von Verbesserungen. Die Seminare werden von erfahrenen Referenten aus Industrie und Wissenschaft geleitet.