Schwergewichte schnell wechseln

Technik/Lager, Logistik, Handhabung

Die Roemheld-Gruppe stellt auf der Euroblech Komponenten für den schnellen und sicheren Wechsel schwerer Werkzeuge vor. Mit ihrem Programm an Spann- und Wechseltechnik lassen sich Rüstzeiten in der Umformung optimieren.

02. Oktober 2018
Mit den Wechselwagen RW und dem Gehhubwagen RWA lassen sich Lasten bis 500 Kilogramm (links), bis 1.000 Kilogramm (mittig) oder bis 1.600 Kilogramm (rechts) transportieren. Bild: Roemheld
Bild 1: Schwergewichte schnell wechseln (Mit den Wechselwagen RW und dem Gehhubwagen RWA lassen sich Lasten bis 500 Kilogramm (links), bis 1.000 Kilogramm (mittig) oder bis 1.600 Kilogramm (rechts) transportieren. Bild: Roemheld )

Mit ihrem umfangreichen Produktprogramm an Werkzeugwechseltechnik bietet die Roemheld-Gruppe wirtschaftliche Lösungen für ein breites Spektrum an Anwendungen.

Auf der Euroblech präsentiert die Roemheld-Unternehmensgruppe vier Ausführungen von Transportwagen für unterschiedliche Traglasten. Daneben zeigt die Gruppe gestützte, hängende und schwenkbare Tragkonsolen sowie frei konfigurierbare Rollen- und Kugelleisten. Kombiniert mit Keilspannelementen aus dem neuen Angebot und der dazu passenden Hydraulikversorgung lassen sich Gesamtsysteme für den effizienten, sicheren Werkzeugwechsel konfigurieren.

Werkzeuge mit einem Gewicht von über eineinhalb Tonnen lassen sich mit Wechselwagen bewegen. Vier Modelle zeigt Roemheld auf der Euroblech in Hannover: die manuell verfahrbare RW-Reihe mit Ausführungen für 500 Kilogramm und 1.000 Kilogramm und die elektrisch angetriebenen Gehhubwagen des Typs RWA mit einer Maximallast von 1.600 Kilogramm.

Alle Versionen haben eine umfangreiche Sicherheitsausstattung, zu der unter anderem eine automatische Andockstation mit Rutschsicherung zählt: Solange der Wagen mit der Station verbunden ist, können Werkzeuge über Kugeleinsätze im Wechseltisch mühelos verschoben und positioniert werden. Beim Abdocken werden die Kugeln abgesenkt und verhindern so ein Verrutschen. Zusätzlich lassen sich für den Transport Sicherheitsleisten montieren. Über eine hydraulische Hubsäule kann der Bediener die Höhe des Wechseltisches an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Für die Wagenmodelle bis 1.000 Kilogramm ist ein optionaler Hilfsantrieb erhältlich, der eine Fahrgeschwindigkeit von zwei Kilometern pro Stunde ermöglicht. Beim Gehhubwagen RWA für schwere Werkzeuge lässt sich die Geschwindigkeit stufenlos bis fünf Kilometer pro Stunde verstellen. Leistungsstarke, langlebige Akkusysteme versorgen die Wechselwagen mit Energie.

Werkzeuge mit einem Gewicht bis 32 Tonnen, die per Kran oder Gabelstapler transportiert werden, lassen sich mit Roemheld-Tragkonsolen rasch in den Pressentisch bewegen. Dafür müssen sie lediglich auf den Konsolen abgelegt werden; von dort werden sie anschließend mittels integrierter Transportleisten hineingeschoben. Je nach Werkzeuggewicht stehen dafür Versionen mit und ohne Antrieb zur Verfügung.

Handlinghilfe für schwere Formen und Werkzeuge

Für Traglasten bis 250 Kilonewton stehen montierbare Tragkonsolen bereit, die an der Wechselseite der Presse paarweise in Aufnahmehaken eingehängt werden. Sie lassen sich an mehreren Maschinen verwenden und eignen sich sowohl für die Erstausstattung als auch zum Nachrüsten. Ist wenig Raum vor der Presse, empfehlen sich schwenkbare Konsolen. Diese werden fest an den Pressentisch montiert und können nach der Nutzung vollständig an den Tisch geklappt werden. Traglasten bis zu 60 Kilonewton sind hierbei möglich.

Für Werkzeuggewichte bis 32 Tonnen stehen Versionen mit zusätzlichem elektrischem Antrieb und Stützfüßen zur Verfügung, die die Stabilität der Tragkonsole erhöhen. Diese können in der Höhe um ± 60 Millimeter verstellt werden, sodass sich Unebenheiten im Boden leicht ausgleichen lassen.

Eine automatisierbare Wechselsta-tion bietet das Wechseltechnikprogramm von Roemheld für Lasten bis 32 Tonnen. Sie fährt das neue Werkzeug in einer linearen Bewegung auf den Pressentisch und schiebt den Vorgänger dabei nach hinten aus der Maschine. Dadurch lassen sich besonders kurze Rüstzeiten realisieren. Neben standardisierten Komponenten entwickelt die Gruppe außerdem kundenspezifische Stationen und Tragkonsolen, beispielsweise für schwere Formen oder automatisierte Prozesse.

Einfaches Positionieren in der Presse

Rollen- und Kugelleisten werden in den Nuten eines Maschinentischs montiert, um Werkzeuge auf Flächen bequem zu verschieben und zu positionieren. Ob aus Aluminium oder Stahl, hydraulisch oder gefedert, für den Einsatz in T- oder Rechtecknuten – eine große Auswahl an Leistentypen steht zur Auswahl. Die Länge, Nutbreite und -tiefe sowie die Abstände zwischen den Kugeln oder Rollen lassen sich individuell anpassen.

Bei hydraulischen Rollenleisten heben Hubkolben je nach Ausführung alle Rollen einzeln oder die komplette Leiste an, bis das Werkzeug nicht mehr auf der Tischplatte aufliegt und problemlos verschoben werden kann. Eine Traglast bis 160 Kilonewton je Meter ist dabei je nach Konfiguration möglich. Kugelleisten bewegen Lasten bis zu 70 Kilonewton pro Meter.

Für leichte und mittlere Werkzeuggewichte werden auch Leisten mit Federvorspannung eingesetzt. Hier ragen Rollen oder Kugeln im Grundzustand leicht über die Tischplatte hinaus. Sie werden durch das Spannen des Werkzeugs in den Leistenkörper gedrückt und schließen dann bündig mit der Tischplatte ab.

Rollen- und Kugelleisten selbst zusammenstellen

Mithilfe eines Online-Konfigurators können sich Interessenten die gewünschten Rollen- und Kugelleisten mit den benötigten Produkteigenschaften selbst zusammenstellen, sich Maßzeichnungen erstellen lassen und im Anschluss direkt Anfragen versenden. Für Sonderwünsche, die nicht durch den Konfigurator abgedeckt werden, bietet die Roemheld-Gruppe die Möglichkeit von Spezialanfertigungen, beispielsweise von Leisten mit großem Hub oder für andere Nutentypen.

Der Rüstzeitoptimierer Roemheld löst mit seinem umfangreichen Portfolio an Werkzeugspanntechnik nahezu jede spanntechnische Aufgabe in der Blechumformung, Kunststoff- und Gummiverarbeitung. Die magnetischen, hydraulischen und elektromechanischen Spannsysteme sind vielfältig einsetzbar und tragen dazu bei, die Abläufe in der Einzel- und Serienfertigung fast aller Industriezweige effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Produkte zum Werkzeugwechsel, darunter Werkzeugwechselwagen, Rollenleisten und angetriebene Tragkonsolen, runden das Angebot ab.

Euroblech Halle 27, Stand H128

Erschienen in Ausgabe: 06/2018