Neu ist die einseitige Lagerung des Schleifbands des Bandschleifers. So wird es zu einem Spezialwerkzeug für den problemlos-perfekten Schliff von Innenkanten. Der Bandschleifer ist sehr flexibel in der Handhabung und passt sich dem Werkstück an. Sein Einsatzspektrum reicht vom Werkzeug-, Formen- und Maschinenbau über Gießereien und Unternehmen in der Kunststofffertigung bis hin zur Holzindustrie.

ANZEIGE

Die komplette Produktfamilie umfasst fünf Bandschleifgeräte mit Bandbreiten von 6 mm bis 30 mm. Alle liegen gut in der Hand und sind durch ihr geringes Gewicht lange leicht zu führen. Außerdem arbeiten die Bandschleifer vibrationsarm, vereinfachen so die saubere Führung des Werkzeugs und erreichen ein sehr sauberes Schleifbild.

Die Werkzeuge eignen sich vom Vorschliff über das Glätten bis hin zu Polierarbeiten für alle Arbeitsschritte eines Schleifprozesses. Durch manuelle Drehzahleinstellung kann die Geschwindigkeit bedarfsgerecht angepasst werden. Ähnlich einfach ist ihre exakte Positionierung: Durch das Lösen einer Fixierschraube bringt man Schleifarm und damit das Schleifband in die gerade benötigte Arbeitsposition. Die Schleifbänder selbst lassen sich im Handumdrehen auswechseln. Zusätzliches Werkzeug ist dafür nicht nötig. Neben Schleifbändern für Stahl, Edelstahl, Alu und Holz bietet Holger Clasen zusätzlich spezielle Schleifschuhe für plane Oberflächen oder für Rundungen und Führungsrollen an.