Als Anbieter von Ausrüstungen für Schweißprozesse präsentierte Kjellberg auf der Blechexpo seine Lösungen für Hochleistungsschweißprozesse wie die WIG-Technologie ›Infocus‹, das PTA-Schweißen und Unterpulverlösungen. An Praxisbeispielen zeigte das Unternehmen, wie sich dadurch maßgeschneiderte Schweißarbeitsplätze und reibungslose Betriebsabläufe realisieren lassen.

Schleppgasdüsen für den optimalen Gasschutz

Blanke Schweißnähte mit hoher Festigkeit, die optisch und metallurgisch einwandfrei sind, erfordern einen hochwertigen Gasschutz – nicht nur im Prozessbereich, sondern auch im nachlaufenden Temperaturfeld am Werkstück. Deshalb kommen für eine Vielzahl von Schweißanwendungen – insbesondere an oxidationsempfindlichen Werkstoffen wie hochlegierte Stähle oder Titan – für den nachlaufenden Gasschutz Schleppgasdüsen zum Einsatz. Aufgrund der großen Auswahl an Schweißbrennern werden in der Praxis oft Eigenbaulösungen verwendet. Diese sind, im Hinblick auf den Gasschutz, jedoch nicht immer angemessen.

Die Forschungsgesellschaft der Kjellberg-Gruppe präsentierte erstmals individuell gefertigte Schleppgasdüsen aus Aluminium, Edelstahl und Kupfer für Rohr- und Längsnahtschweißanwendungen, die mithilfe additiver Fertigung hergestellt werden. Die Gasdüsen können für sämtliche Schweißbrenner sowie für komplex geformte Bauteile ausgelegt werden – der optimale Gasschutz wird durch die Anwendung verschiedener Methoden der Strömungsanalyse erreicht.

Laserauftragschweißen mit ›Profocus‹

Komplettiert wurde die Messepräsenz durch den koaxialen Direktdiodenlaser ›Profocus‹. Mit einer Laserleistung von einem Kilowatt und sechs Einzelstrahlen eignet sich Profocus in der additiven Fertigung für Reparaturschweißungen und Beschichtungsanwendungen – dabei ganz flexibel für das Auftragschweißen mit Pulver oder Drahtwerkstoffen.

Im Vergleich zu anderen generativen Verfahren hat der Anwender hierbei die Freiheit, individuell über die Art des Zusatzwerkstoffes zu entscheiden und diesen in Sekunden zu wechseln. Als erfolgreich realisierte Projekte sind beispielsweise Reparaturschweißungen von Laufrädern sowie Aufarbeitung von Werkzeugen wie Schaufeln und Häckselwerkzeugen zu nennen.