Schwefelfreies Stanzöl

Sicherer Stanzen bei höherer Geschwindigkeit

13. Januar 2009

Beim Stanzen auf Schnellläuferpressen können Kunden der Rhenus Lub GmbH & Co KG jetzt mit dem chlor- und schwefelfreien Stanzöl r.rhenus SE 15 P Höchstleistungen erzielen. Mit einer Viskosität von 2,0 mm2/s bei 40 °C garantiert r.rhenus SE 15 P auch bei höchsten Umformgeschwindigkeiten eine optimale Schmierung, mindert den Stempelverschleiß und ermöglicht dadurch lange Werkzeugstandzeiten sowie einen hundertprozentigen Glattschnitt. So bietet Rhenus Lub seinen Kunden mit diesem Stanzöl einen echten Mehrwert bei höherer Prozesssicherheit. „r.rhenus SE 15 P“ ist besonders für die Verarbeitung von Aluminiumwerkstoffen mit Materialstärken bis zu 8 mm geeignet. „Dank seiner ausgewählten Formulierung verflüchtigt sich das Stanzöl rückstandsfrei“ erklärt Daniele Kleinmann, Manager Technical Support bei Rhenus Lub in Mönchengladbach. „In der Bearbeitungspraxis kommt es mit r.rhenus SE 15 P weder zu Verklebungen von Butzen oder Werkstücken, noch besteht die Gefahr von Verfärbungen. Eine Reinigung des Materials nach der Bearbeitung ist nicht mehr erforderlich.“ Schnellläuferpressen mit Leistungen von tausend und mehr Hüben in der Minute sind beim Stanzen und in der Umformung heute Stand der Technik. Denn die Metall verarbeitende Industrie strebt kontinuierlich danach, ihre Leistungen zu steigern, die Produktionsmenge zu erhöhen und zugleich eine absolute Präzision zu garantieren. Um bei solchen Höchstleistungen eine zuverlässige Schmierung gewährleisten zu können, braucht es Schmierstoffe, die optimal auf die speziellen Anforderungen eingestellt sind, insbesondere dann, wenn ein verdunstendes Produkt gefordert ist.