Schutzanzüge: Ergänzung des Spezialprogramms

In einigen Industrien sind die Mitarbeiter zahlreichen gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt. Das 3M-Schutzanzugsortiment bietet für viele Anwendungsbereiche den passenden Schutz. Mit dem neuen 3M-Schutzanzug 4570 wird das bestehende Sortiment erweitert.

24. Juli 2013

Der 3M Schutzanzug 4570 ist aus einem speziell entwickelten antistatischen und fusselarmen PE-Laminat gefertigt. Dieses schützt nicht nur vor biologischen Gefahren, Flüssigkeitsspritzern, Partikeln und flüssigem Sprühregen, sondern auch vor starken Flüssigkeitsstrahlen (Typ 3). Dadurch eignet sich dieses Modell auch für Pestizidanwendungen, Dekontamination, chemische Leckage, Tankreinigung oder für den Kontakt mit infektiösen Erregern oder Chemikalien.

Sicherer Schutz und hoher Tragekomfort

Das Material des Anzugs ist nicht nur besonders robust, sondern gleichzeig auch verhältnismäßig weich und geräuscharm. Elastische Einsätze an Handgelenk und Knöchel sorgen für ein verbesserte Bewegungsfreiheit und ein angenehmes Tragegefühl. Der elastische Einsatz an der Hüfte wurde nicht eingenäht, sondern eingeklebt, um potenzielle Undichtigkeiten zu vermeiden. Abgeklebte Nähte, integrierte Reißverschlusspatten sowie eine abklebbare Patte am Hals bieten zuverlässigen Schutz.

Innovative Detaillösungen für einfaches Handling

Der Anzug verfügt über zwei farbcodierte Reißverschlüsse. Diese lassen sich dank großer Ringe auch mit Handschuhen leicht öffnen und schließen. Daumenschlaufen an den Ärmelenden sorgen zudem für ein sicheres Arbeiten über Kopf. Die dreiteilige Kapuze macht den Schutzanzug besonders kompatibel mit anderen 3M-Arbeitsschutzprodukten wie 3M-Schutzbrillen oder -Atemschutz.