Schnell vom Blatt zum fertigen Teil

„Manual Guide i“ von Fanuc GE sorgt für weitere Erleichterungen beim Werkstattprogrammieren

08. Februar 2008

„Manual Guide i“, die bedienerfreundliche Werkstatt-Programmiersoftware von Fanuc GE, wird permanent weiterentwickelt. Neben der Verbesserung diverser Dreh- und Fräszyklen bietet sie neue Funktionen für mehrkanalige Drehbearbeitung sowie fürs Programmieren in geneigter Arbeitsebene. Mit Manual Guide i lassen sich aktuelle Fanuc GE CNC-Steuerungen direkt vor Ort auf einfache Art und Weise programmieren - ganz egal, ob es sich um Dreh-, Fräs- oder kombinierte Bearbeitungen handelt. Der Baukasten aus Basis-System und Modulen fürs Drehen und Fräsen lässt es zu, sich aufs Notwendige zu beschränken. Jedes Modul stellt sämtliche Zyklen bereit, um die jeweilige Bearbeitung einfach und schnell zu programmieren. Dabei bietet das „All-in-one-Screen-Design“ dem Bediener auf einem einzigen Bildschirm den Überblick über sämtliche Maschinenfunktionen. Er kann dort alle Achspositionen und Drehzahlen ablesen; er erkennt, wo sich die Maschine zur Zeit im Programm befindet, und kann sich im Simulationsfenster die Werkzeugwege oder das Werkstück in 3D anzeigen lassen. Um stets den Überblick zu behalten, ermöglicht ihm eine Leiste mit Softkeys die intuitive Menüwahl.