Neu an der Trulaser 8000 ist die optionale Funktion Adjustline, die den Schneidprozess nach Bedarf anpasst und damit die Materialtoleranz erhöht. Ebenfalls erhältlich ist die Funktion Coolline, eine Wasserkühlung, die für einen deutlich prozesssichereren Schneidprozess bei minderwertigem Material sorgt. Die maximale Materialstärke erhöht sich bei der neuen Maschine um fünf Millimeter im Baustahl und Edelstahl auf jeweils 25 Millimeter mit einem 6-Kilowatt-Laser. Mit der Ein-Schneidkopf-Strategie sind alle Blechdicken ohne Kopfwechsel möglich. Und das Dünnblech-Produktivpaket steigert die Produktivität beim Schneiden dünner Bleche.

ANZEIGE

Auch am Bedienkonzept gibt es verbesserte Elemente. Das ergonomische Bedienpult lässt sich individuell an den Bediener und die Lichtverhältnisse in der Produktion anpassen. Die Bediensoftware wurde deutlich vereinfacht. Die Maschine verfügt jetzt über eine selbsterklärende Touch-Bedienung. Direkt unterhalb des Bedienpults befindet sich ein Schrank für Maschinenzubehör, sodass Düsen, Linsen oder Reinigungssets sofort griffbereit sind.

Für erhöhte Energieeffizienz sorgen das hocheffiziente Kühlaggregat und ein optimierter Standby des Lasers. Sobald die Maschine nicht schneidet, reduziert der Laser die Leistungsaufnahme um 40 Prozent und ist trotzdem in wenigen Sekunden betriebsbereit. LensLine mit Zustandsprüfung erhöht die Lebensdauer der Linsen und spart Zeit, da unnötige Reinigungen entfallen. Ebenfalls Zeitersparnis bringt das optimierte Wartungskonzept. Wartungsstellen sind klar gekennzeichnet und gut zugänglich und die Wartungsanweisungen sind eindeutig.

ANZEIGE

Die Trulaser 8000 nimmt als Überformatmaschine eine besondere Stelle im Trumpf-2-D-Laserportfolio ein. Neben diesen Sondermaschinen bietet Trumpf eine große Auswahl an 2-D-Lasermaschinen – von den günstigen und kompakten Einsteigermaschinen der Trulaser-Serie 1000 bis hin zu den hochproduktiven Doppelkopfmaschinen der Trulaser-Serie 7000.