Schneidanlage für Klimatisierungen

Die Gree Gruppe mit Sitz in China ist der weltweit größte Hersteller von Klimatisierungslösungen – in der Produktion wird seit 2016 eine Rohrschneidanlage der Pipecut-Baureihe von Microstep eingesetzt.

23. Mai 2017
Gree Electric investierte 2016 für die Bearbeitung langer Werkstücke in eine kombinierte Behälterboden- und Rohrschneidanlage von Microstep. (Bild: Gree)
Bild 1: Schneidanlage für Klimatisierungen (Gree Electric investierte 2016 für die Bearbeitung langer Werkstücke in eine kombinierte Behälterboden- und Rohrschneidanlage von Microstep. (Bild: Gree))

Kilometerlange bewaldete Küstenstraßen, kristallklares Wasser, Freizeitparks, Golfplätze und eine Rennstrecke: Die westlich von Hongkong gelegene Stadt Zhuhai gilt in China als lebenswerteste und nachhaltigste Stadt des Landes. Inmitten dieses beliebten Touristenortes hat sich im Laufe der Jahrzehnte auch eine starke Industrie entwickelt.

Allen voran war das 1991 gegründete Unternehmen Gree Electric Appliances, der weltweit größte Hersteller von Klimaanlagen. Ausgehend von einer kleinen Fabrik hat sich der Umsatz binnen 20 Jahren auf mehr als 13 Milliarden Euro entwickelt. Grund hierfür ist ein starker Fokus auf Forschung und Entwicklung und eine breite Produktpalette.

So gehören Wohnklimaanlagen, zentrale Klimaanlagen, Luftquellen-Warmwasserbereiter, Smartphones, Haushaltsgeräte und Kühlschränke ins Portfolio der Gruppe, die seit 2012 von Dong Mingzhu geführt wird; laut New York Times „eine der stärksten Businessfrauen Chinas“.

Vom Einfamilienhaus bis zur Fußball-WM

Einfamilienhäuser wie auch große Prestigeprojekte werden mithilfe der chinesischen Technik klimatisiert – wie zum Beispiel der Finalort der Fußball-WM 2010, das Nationalstadion Südafrikas in Johannisburg; oder die Pressestadt der Olympischen Spiele 2008 in Peking. Hierfür ist ein hohes Maß an Präzision bei der Fertigung der verwendeten Bauteile gefragt. Für Bauprojekte dieser Größenordnung gilt es, Rohre mit außerordentlicher Länge exakt zu bearbeiten.

Rohrschneidanlage für Trennschnitte

Seit 2016 setzt die Gree-Gruppe bei der Bearbeitung der Rundrohre auf eine Rohrschneidanlage von Microstep. Bei der Suche nach der geeigneten Lösung fokussierten sich die Verantwortlichen auf eine CNC-Anlage für sehr lange Rohre und mit der Möglichkeit, Löcher mit einer Schweißnahtvorbereitung einzubringen. Die Entscheidung fiel auf die Pipecut von Microstep, die für eine Rohrlänge von zwölf Metern mit einem Durchmesser von 610 Millimeter ausgelegt wurde.

Der in die Portalschneidanlage integrierte Microstep R5 Rotator ermöglicht Fasenschnitte bis zu 45 Grad – zum Beispiel für die einfache spätere Anbringung von Schweißnähten. Als Plasmastromquelle fungiert eine HPR260XD von Hypertherm. Mittels des automatischen, patentierten Kalibriersystem ACTG bleibt die Präzision der Plasmawerkzeuge auch auf lange Sicht erhalten.

Rohrschneidanlage mit Brennschneidtisch

Die Pipecut ist eine CNC-Schneidlösung, die für die Bearbeitung von Rohren und Profilen mit großen Durchmessern und Längen entwickelt wurde. Die flexible Konfiguration der Rohrschneidanlage ermöglicht eine große Auswahl an Anwendungen: Trennschnitte mit oder ohne Fase wie auch Ausschnitte verschiedenster Formen für Verbindungen und Stecksysteme.

Durch eine intelligente Rohraufnahme wird der Be- und Entladevorgang erheblich vereinfacht. Die Drehung und Positionierung der Werkstücke erfolgt durch ein ausreichend dimensioniertes und exaktes Backenfutter. Eine leistungsstarke Absaugung an der Rohraufnahme und am Schneidkopf dient dem sauberen Arbeitsplatz – Gree Electric Appliances entschied sich für ein Absaugsystem von Donaldson.

Die Ausführung der Anlage beim chinesischen Klimatisierungs-Experten wurde noch um einen Brennschneidtisch für die dreidimensionale Bearbeitung von Klöpperböden erweitert. Die Maße des Behälterbodenschneidtisches betragen 1.400 mal 1.400 Millimeter.