Schleifen auf hoher Frequenz

Fein stellt einen neuen kompakten Hochfrequenz-Winkelschleifer für leichte Schleif- und Entgratarbeiten im industriellen Dauereinsatz vor. Der leistungsstarke und handliche Fein-Winkelschleifer HFW 9-125 kann in einem Hochfrequenz-Netz oder mit mobilen HF-Einzelplatzumformern betrieben werden.

14. August 2012

Fein, Hersteller leistungsstarker und robuster Elektrowerkzeuge, hat 1906 die erste elektrische Handschleifmaschine auf den Markt gebracht und entwickelt Hochfrequenz-Elektrowerkzeuge seit 1953.

Für den Einsatz auf der Baustelle oder in kleinen Betrieben wurden 2009 die mobilen HF-Einzelplatzumformer eingeführt, die lediglich einen 230-Volt-Stromanschluss benötigen. Heute bietet Fein als einer der wenigen Hersteller von HF-Elektrowerkzeugen ein umfassendes Programm aus Winkel- und Geradschleifern für den industriellen Dauereinsatz an. Auch zukünftig investiert das Traditionsunternehmen in diesen Produktbereich, denn eine Investition in Hochfrequenz lohnt sich für metallverarbeitende Unternehmen schnell, wenn in rauen Arbeitsumgebungen oder im Dauereinsatz gearbeitet wird.

Mit Hilfe eines Frequenzumformers wird die Netzfrequenz von 50 oder 60 Hertz auf 300 Hertz gesteigert. Die Motordrehzahl erhöht sich im gleichen Verhältnis auf das Sechs- beziehungsweise Fünffache. Das Ergebnis ist eine deutlich stabilere Schleifscheibendrehzahl, eine höhere Abtragsleistung sowie ein um bis zu 50 Prozent reduzierter Schleifscheibenverbrauch im Vergleich zu Normalfrequenz- oder Druckluftwerkzeugen.

Leistungsstarker und handlicher Fein-HF-Compact-Winkelschleifer

Der neue Fein HFW 9-125 ist der kleinste Hochfrequenz-Winkelschleifer von Fein und rundet das Sortiment nach unten ab. Der Winkelschleifer mit 125 Millimeter Scheibendurchmesser ist dank der 900 Watt Aufnahmeleistung und 690 Watt Leistungsabgabe leistungsstark und hat die höchste Abtragsleistung in seiner Leistungsklasse. Alle Maschinenkomponenten sind für den Einsatz unter härtesten Bedingungen ausgelegt. Durch die zum Patent angemeldete Schalterabdeckung ist der Schalter staubdicht gekapselt. Der flache, kompakte Getriebekopf ist aus Aluminium-Guss und ermöglicht die Arbeit an schwer zugänglichen Stellen. Die hohe Wandstärke bietet eine Abnutzungsreserve. Bei der Entwicklung wurde besonderer Wert auf eine optimale Motorbelüftung gelegt. Durch entsprechende Maßnahmen konnten die Motor- und Gehäusetemperatur gesenkt und die Leistung erhöht werden.

Der kompakte Winkelschleifer liegt mit 2,5 Kilogramm Gewicht gut in der Hand. Er ist mit zwei ergonomischen Griffzonen ausgestattet und hat das geringste Griffmaß in seiner Leistungsklasse. Diese Eigenschaften in Kombination mit extrem niedrigen Vibrationswerten von 2,7 m/s² erlauben ein nahezu ermüdungsfreies Arbeiten. Der Schaltschieber ist zudem ergonomisch ins Gehäuse eingebettet und verhindert ein unbeabsichtigtes An- beziehungsweise Ausschalten der Maschine.

Fein HF-Programm inklusive Beratung und Planung

Fein deckt mit seinen Hochfrequenz-Werkzeugen sämtliche Anwendungen wie Schruppen, Bürsten, Trennen und Entgraten im industriellen Dauereinsatz ab. Alle Winkel- und Geradschleifer verfügen über Leistungsreserven, die rund 100 Prozent über dem Nennwert liegen. Dadurch bleibt die Drehzahl über den gesamten Belastungsbereich konstant. Mobile Hochfrequenz-Einzelplatzumformer für den Einsatz auf der Baustelle oder in kleinen Betrieben ergänzen das Sortiment. Alle Fein HF-Elektrowerkzeuge werden in der Unternehmenszentrale in Deutschland entwickelt und hergestellt.

Fein bietet außerdem Unterstützung bei der Planung von Hochfrequenz-Anlagen – auch für kleinere Betriebe. Von der Auswahl des richtigen Frequenzumformers, der optimalen Auslegung jedes Arbeitsplatzes bis hin zur Berechnung der notwendigen Leitungsquerschnitte berät der Hersteller seine Kunden umfassend.